Deutsche Reiterliche Vereinigung

Weltmeisterschaften der Vierspänner 2022

21. bis 25. September 2022 in Pratoni del Vivaro

Die Weltmeisterschaften der Vierspännerfahrer sind wie die WM der Vielseitigkeitsreiter in Pratoni del Vivaro in Italien, nur eine Woche später. Vom 21. bis 25. September sind die besten Vierspänner der Welt in Italien am Start, um vielleicht einen neuen Weltmeister zu ermitteln. Seit den Weltreiterspielen 2010 hält der Australier Boyd Exell den WM-Titel.

„Wir sind gespannt, welche Erkenntnisse unsere Vielseitigkeitsreiter uns in Pratoni mitteilen. Wir werden uns sicherlich die Geländeprüfung unserer Reiter anschauen, da wir dann bereits im Trainingslager in Italien sind", sagt Cheftrainer Karl-Heinz Geiger. Der Sichtungsweg für die deutschen Vierspännerfahrer wird individuell mit Cheftrainer Geiger abgestimmt. Eine Pflichtveranstaltung für alle Vierspänner ist allerdings die Deutsche Meisterschaft vom 20. bis 24. Juli in Rastede.

Siegerehrung Vierspänner-EM Donaueschingen - Foto: Lafrentz
Mannschafts-Gold bei der EM in Donaueschingen für die deutschen Vierspänner - Foto: Lafrentz

Weltmeister Fahren Mannschaft 2018

Gold
USA

Silber
Niederlande

Bronze
Belgien

Weltmeister Fahren Einzelwertung 2018

Gold
Boyd Exell/AUS

Silber
Chester Weber/USA

Bronze
Edouard Simonet/BEL

Vorläufiger Zeitplan der WM Vierspänner

Datum Uhrzeit Wettbewerb
Do, 22. September 09:30 Uhr Dressur Teil 1
Fr, 23. September 09:30 Uhr Dressur Teil 2
Sa, 24. September 10:00 Uhr Gelände (Marathon)
So, 25. September 10:00 Uhr
Hindernisfahren

Wettkampfmodus Fahren

Klassisch-elegant sieht es aus, wenn die Fahrer in der Dressur im Fahrstadion ihre Kreise ziehen. Rasant geht’s dagegen am nächsten Tag beim Marathon. Acht knifflige Hindernisse warten auf der rund neun Kilometer langen Geländestrecke auf die Gespanne. Jedes Hindernis besteht aus mehreren Pflichttoren, die in einer bestimmten Reihenfolge zu durchfahren sind. Immer wieder schreiten die Fahrer die Hindernisse vor der Prüfung ab, um den für sie besten Weg herauszufinden. Gewertet wird die Zeit von der Ein- bis zur Ausfahrt, für das Abstreifen abwerfbarer Hindernisteile und das Verlassen des Wagens durch Fahrer oder Beifahrer werden Strafpunkte addiert.

Die Bewertung beim Kegelfahren, der dritten und letzten Teildisziplin bei der WM der Vierpänner, ist ähnlich wie beim Springreiten, nur dass nicht Stangen, sondern Bälle fallen. Gestartet wird in umgekehrter Reihenfolge des Zwischenergebnisses. Wer in Führung liegt, geht als Letzter ins Rennen. Da zählt nicht nur Fahrkunst, sondern auch ein gutes Nervenkostüm.

Fünf Pferde darf jeder Fahrer einsetzen, so dass zwischen den Teilprüfungen getauscht werden kann. Denn auch unter den Fahrpferden gibt es Dressur und Geländespezialisten. Einen Unterschied macht es auch, an welcher Stelle die Pferde angespannt sind. „Die Stangenpferde sind die ‚Arbeiter‘, die Vorderpferde sind die ‚Showmaker‘. Die einen ziehen die Kutsche, die anderen zeigen, wo es langgeht“, erklärt Bundestrainer Karl-Heinz Geiger.

Teaserbild

HKM Bundeschampionate 2022

Wer bei der Schau der besten Nachwuchspferde und -ponys aus deutscher Zucht vom 31. August bis 4. September 2022 in Warendorf dabei sein will, kann sich schon jetzt die Tickets sichern. Der Verkauf erfolgt über Eventim.

Teaserbild

PM Juni-Aktion – Loesdau-Gutschein sichern!

Wer bis zum 30. Juni Persönliches Mitglied wird, darf sich freuen: Als Begrüßungsgeschenk gibt es einen 35 € Loesdau-Gutschein (Gutscheinhöhe abhängig von Mitgliedsart)! 

Stand: 27.06.2022