Deutsche Reiterliche Vereinigung

Weltmeisterschaften im Pferdesport

WM Springen, Dressur, Para-Dressur und Voltigieren in Herning

Während die Weltmeisterschaften in Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Para-Dressur alle vier Jahre stattfinden, treffen sich die nicht-olympischen Disziplinen Fahren, Voltigieren und Distanzreiten alle zwei Jahre zu ihren Weltmeisterschaften. 1953 fanden die ersten Weltmeisterschaften der Springreiter statt, die übrigen Disziplinen folgten nach und nach. In Stockholm trafen sich 1990 zum ersten Mal Pferdesportler aus sechs Disziplinen – Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Voltigieren und Distanzreiten – an einem Ort zur gleichen Zeit, um ihre Weltmeister zu ermitteln. Diese Idee der Weltreiterspiele an einem Ort überzeugte bei der Premiere in Stockholm, seit 1990 fanden die Weltreiterspiele alle vier Jahre als wiederkehrendes Event statt: 1994 in Den Haag, 1998 in Rom, 2002 in Jerez, 2006 in Aachen, 2010 in Lexington, 2014 in der Normandie und 2018 in Tryon. Seit 2002 nahmen auch die „Reiner“ an den Weltreiterspielen teil. Die Para-Dressur, seit 2006 offiziell bei der FEI als achte Disziplin integriert, wurde erstmals 2010 in Kentucky Teil der Weltreiterspiele.

2022 hat es erstmals seit 1990 keine Weltreiterspiele geben. Stattdessen wurden die Weltmeisterschaften in den sieben Pferdesportdisziplinen an unterschiedlichen Orten ausgetragen.

Teaserbild

Februar-Aktion

Jetzt bis zum 29. Februar Persönliches Mitglied der FN werden und eine Eskadron Putztasche sichern! 

Teaserbild

PM-Turnierpaket

Ehrenpreise für Prüfungen, T-Shirts und mehr
Mit dem PM-Turnierpaket unterstützen die Persönlichen Mitglieder der FN in jedem Jahr 35 Veranstalter ländlicher Turniere. Die Pakete beinhalten Schleifen und Ehrenpreise für Prüfungen, individuelle Plakate zur Bewerbung des Turniers, einheitliche T-Shirts für die Turnierhelfer, sowie weitere nützliche Accessoires für die Turnierteilnehmer.

Stand: 21.06.2023