Deutsche Reiterliche Vereinigung

Deutsche Jugendmeisterschaften Vielseitigkeit

24. bis 27. Juni 2021 in Kreuth

Die Deutschen Jugendmeisterschaften sind die wichtigste nationale Veranstaltung für die Nachwuchsreiter in der Disziplin Vielseitigkeit. Seit 1964 ermitteln die Jungen Reiter, seit 1976 auch die Junioren ihre Deutschen Meister Vielseitigkeit. Die DJM der Junioren und Jungen Reiter finden normalerweise gemeinsam statt. Sie werden als internationale Vielseitigkeitsprüfungen ausgetragen, für Junge Reiter (bis 21 Jahre) als CCI3*-L, für Junioren (bis 18 Jahre) als CCI2*-L. Aufgrund des teilweise engen Zeitfensters zur Europameisterschaft legt die Arbeitsgruppe Nachwuchs Vielseitigkeit jährlich fest, ob eine Lang- oder eine Kurzprüfung geritten wird.

Seit 1983 gibt es auch eine DM für Ponyreiter auf dem Niveau einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse CCIP2*. Gemeinsam mit der DM der Ponyreiter wird auch das U16-Bundesfinale Vielseitigkeit ausgetragen. 

Termine 2021 

Die Deutschen Jugendmeisterschaften in der Vielseitigkeit finden 2021 vom 24. bis 27. Juni in Kreuth in Bayern statt. Die DM der Ponyreiter ist vom 1. bis 3. Oktober in Ströhen.

Rückblick 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die DJM Vielseitigkeit für Junioren und Junge Reiter 2020 erst Anfang Oktober in Luhmühlen statt. Die DM der Ponyreiter und das U-16 Bundesfinale Vielseitigkeit wurde vom 18. bis 20. September in Wahlsdorf-Liepe ausgetragen.

Teilnahmevoraussetzung DJM Vielseitigkeit

Um bei den DJM Vielseitigkeit an den Start gehen zu dürfen, müssen die Junioren und Jungen Reiter einige Voraussetzungen erfüllen. Eine FN-Jahresturnierlizenz ist genauso erforderlich wie die deutsche Staatsangehörigkeit. In der Ausschreibung der Veranstaltung sind Qualifikationskriterien festgelegt, die von allen Reitern zu erfüllen sind und zu einer Teilnahme an der DJM berechtigen. Auf Grundlage dieser Voraussetzungen entscheiden die Landesverbände, welche Reiter sie zur DJM schicken. Zusätzlich zu den vom Landesverband benannten Reitern sind die Mitglieder der Bundeskader mit ihren Kaderpferden sowie die Bundeswehrsportschüler automatisch zugelassen, sofern sie die festgelegten Qualifikationskriterien erfüllen

U16-Bundesfinale Vielseitigkeit 

Früh übt sich, was ein guter Vielseitigkeitsreiter werden will. Das deutsche Turniersystem bietet dazu mit der Goldenen Schärpe und dem Bundesnachwuchschampionat – jeweils für Ponys und Pferde – eine gute Basis. Um den jungen Talenten den Schritt von der A-Vielseitigkeit zur Deutschen Juniorenmeisterschaft auf internationalem Ein-Stern-Niveau zu erleichtern, wurde 2011 ein Bundesfinale auf L-Niveau geschaffen. Dieses war bis 2017 Reitern bis 15 Jahren vorbehalten. Seit 2018 beträgt die Altersgrenze 16 Jahre.

Ihr Ansprechpartner

Nina Stegemann

Tel: 02581/6362-182
Fax: 02581/6362-7182

nstegemann@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

Leistungs-Prüfungs-Ordnung - LPO 2018
Leistungs-Prüfungs-Ordnung - LPO 2018

Die Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) ist das Regelwerk für alle nationalen Turniere in Deutschland. Sie wird regelmäßig überarbeitet, die aktuelle Fassung der LPO ist seit dem 1. Januar 2018 gültig.

Teaserbild

West-Nil-Virus durch Mückenstich

Auch im Spätsommer 2021 zeigt sich das West-Nil-Virus in Deutschland wieder. Es befällt Vogel, Pferde und Menschen. Für Pferde gibt es effiziente Impfungen, die schnellen Schutz gegen das West-Nil-Virus bieten.

Teaserbild

Growi® Quaderraufe 2000 x 2000 mm mit Pferdefressgitter.

Besonders robuste, FN-konforme Ganzstahlausführung aus Quadratrohr mit 12 Fressplätzen. Die Raufe ist komplett feuerverzinkt und hat ein Innenmaß von 2000 x 2000 mm. Mit Gitterboden und Dachkantenschutz aus Vierkantrohr.

Stand: 14.10.2021