Deutsche Reiterliche Vereinigung

Deutsche Jugendmeisterschaften Vielseitigkeit

6. bis 9. Juli 2023 in Luhmühlen

Die Deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) sind die wichtigste nationale Veranstaltung für die Nachwuchsreiter in der Disziplin Vielseitigkeit. Seit 1964 ermitteln die Jungen Reiter, seit 1976 auch die Junioren ihre Deutschen Meister Vielseitigkeit. Die DJM der Junioren und Jungen Reiter finden normalerweise gemeinsam statt. Sie werden als internationale Vielseitigkeitsprüfungen ausgetragen, für Junge Reiter (bis 21 Jahre) als CCI3*-L, für Junioren (bis 18 Jahre) als CCI2*-L. Aufgrund des teilweise engen Zeitfensters zur Europameisterschaft legt die Arbeitsgruppe Nachwuchs Vielseitigkeit jährlich fest, ob eine Lang- oder eine Kurzprüfung geritten wird. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2022 in Luhmühlen gab es erstmals nach über 25 Jahren wieder ein rein männliches U21-Podium mit Calvin Böckmann und Altar de la Cense als Deutschen Meister und Nicholas Goldbeck mit Chintano sowie Linus Richter mit Rayja auf den Plätzen. Neue Meisterin der Junioren ist Hedda Vogler mit Niagara de Champenotte gefolgt von Smilla Maline Philipp mit Sir Boggles und Theda Knop von Schwerdtner mit Tabries. 2023 findet die DJM vom 6. bis 9. Juli auch wieder in Luhmühlen statt. 

Seit 1983 gibt es auch eine DM für Ponyreiter auf dem Niveau einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse CCIP2*. Gemeinsam mit der DM der Ponyreiter wird auch das U16-Bundesfinale Vielseitigkeit ausgetragen. Die DM der Ponyreiter fand 2022 vom 16. bis 18. Septemer in Westerstede statt.

Teilnahmevoraussetzung DJM Vielseitigkeit

Um bei den DJM Vielseitigkeit an den Start gehen zu dürfen, müssen die Junioren und Jungen Reiter einige Voraussetzungen erfüllen. Eine FN-Jahresturnierlizenz ist genauso erforderlich wie die deutsche Staatsangehörigkeit. In der Ausschreibung der Veranstaltung sind Qualifikationskriterien festgelegt, die von allen Reitern zu erfüllen sind und zu einer Teilnahme an der DJM berechtigen. Auf Grundlage dieser Voraussetzungen entscheiden die Landesverbände, welche Reiter sie zur DJM schicken. Zusätzlich zu den vom Landesverband benannten Reitern sind die Mitglieder der Bundeskader mit ihren Kaderpferden sowie die Bundeswehrsportschüler automatisch zugelassen, sofern sie die festgelegten Qualifikationskriterien erfüllen

U16-Bundesfinale Vielseitigkeit 

Früh übt sich, was ein guter Vielseitigkeitsreiter werden will. Das deutsche Turniersystem bietet dazu mit der Goldenen Schärpe und dem Bundesnachwuchschampionat – jeweils für Ponys und Pferde – eine gute Basis. Um den jungen Talenten den Schritt von der A-Vielseitigkeit zur Deutschen Juniorenmeisterschaft auf internationalem Ein-Stern-Niveau zu erleichtern, wurde 2011 ein Bundesfinale auf L-Niveau geschaffen. Dieses war bis 2017 Reitern bis 15 Jahren vorbehalten. Seit 2018 beträgt die Altersgrenze 16 Jahre.


News

18.09.2022 | Westerstede: Sina Brügger und Next Generation gewinnen DJM Pony Vielseitigkeit

26.06.2022 | DJM Luhmühlen: Titel für Böckmann und Vogler / Erstmals seit 25 Jahren reines Männer-Trio bei U21-Reitern auf dem Podium

25.06.2022 | DJM Luhmühlen: Böckmann und Philipp führen nach Gelände

23.06.2022 | DJM Luhmühlen: Körner und Rüder führen nach Dressur / Am Samstag geht es für alle weiter mit dem Gelände

20.06.2022 | Luhmühlen: Weiter geht’s mit der DJM

27.06.2021 | DJM Vielseitigkeit Kreuth: Vierter DM-Titel für Anna Lena Schaaf

Ihr Ansprechpartner

Nina Stegemann

Tel: 02581/6362-415
Fax: 02581/6362-7415

nstegemann@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

Leistungs-Prüfungs-Ordnung - LPO 2018
Leistungs-Prüfungs-Ordnung - LPO 2018

Die Leistungs-Prüfungs-Ordnung (LPO) ist das Regelwerk für alle nationalen Turniere in Deutschland. Sie wird regelmäßig überarbeitet, die aktuelle Fassung der LPO ist seit dem 1. Januar 2018 gültig.

Teaserbild

Versicherungscheck rund ums Pferd

Nutzen Sie unseren kostenlosen Service und lassen Sie Ihre Versicherungssituation von unserem Experten Thoms Lehrmann (R+V) überprüfen. Schreiben Sie dazu einfach eine kurze E-Mail mit dem Stichwort „Versicherungscheck“ und der eigenen Telefonnummer für einen Rückruf an versicherungsberatung@fn-dokr.de.

Teaserbild

FNverlag

Das „FN-Handbuch Lehren und Lernen im Pferdesport“ ist das Nachschlagewerk für alle Ausbilder und solche, die es werden wollen. Viele namhafte Ausbilder kommen in Form von Gastbeiträgen zu Wort und ermöglichen Einblicke in ihre Trainertätigkeit.

Stand: 07.12.2022