Deutsche Reiterliche Vereinigung

Deutsche Amateur-Meisterschaften

DAM Dressur und Springen vom 25. bis 27. September in Ingolstadt

Die Deutschen Amateur-Meisterschaften (DAM) haben 2017 eine erfolgreiche Premiere gefeiert. Angesichts einer zunehmenden Professionalisierung des Sports in Deutschland, gerade auch des Pferdesports, wollen die Deutschen Amateur-Meisterschaften ein Zeichen setzen. Die Amateure sind ein wesentlicher Grundpfeiler in der deutschen Turnierlandschaft. Ihnen sollen die DAM eine sportliche Plattform auf hohem Niveau zur Ermittlung der „Besten unter Gleichen“ bieten. 2020 finden die DAM vom 25. bis 27. September in Ingolstadt statt. 

Die Qualifikation zur DAM erfolgt über ein regionales Ranglistensystem sowie ggf. Landesmeisterschaften und FAB-Erfolge. Die Zahl der zugelassenen Teilnehmer richtet sich nach einer Quote (siehe Tabelle unten). Um Deutscher Amateur-Meister Springen zu werden, sammeln die Teilnehmer Punkte in drei Wertungsprüfungen. Die besten 30 Reiter der beiden ersten Prüfungen dürfen zum finalen Springen der Klasse S* mit Stechen am Sonntag antreten. In der Dressur sichert sich das erste Dutzend der Finalqualifikation auf St. Georges-Niveau den Einzug ins Kürfinale. Drei weitere nehmen den Umweg über das Kleine Finale, um am Sonntag um den Deutschen Amateur-Meistertitel zu kämpfen.


News

02.01.2020 | DAM Dressur und Springen 2020 in Ingolstadt

22.09.2019 | DAM Riesenbeck: Anna Madlen Horn ist Amateur-Meisterin Springen

22.09.2019 | DAM Riesenbeck: Franziska Hofmann ist Amateur-Meisterin Dressur

15.09.2019 | DAM Vielseitigkeit: Christian Gärtner ist Deutscher Meister


DAM Vielseitigkeit vom 21. bis 23. September in Hambach

Die Deutsche Amateurmeisterschaften Vielseitigkeit finden vom 21. bis 23. September ebenfalls in Bayern statt. Nach drei Jahren in Langenhagen-Twenge ist erstmals das bayerische Hambach Schauplatz der Deutschen Amateur-Meisterschaften Vielseitigkeit. Im Rahmen einer Sonderwertung des CCI3*-S werden der Meister und die Medaillengewinner ermittelt.

 

Teilnahmeberechtigung DAM Dressur und Springen

Starten dürfen gemäß Teilnahmeberechtigung der DAM Reiter der Option A, die im laufenden Kalenderjahr mindestens 26 Jahre alt werden und die Leistungsklasse 2 oder 3 besitzen. Sie müssen außerdem international für Deutschland startberechtigt sein (deutsche Staatsbürgerschaft) und mindestens eine Platzierung in der Klasse S der jeweiligen Disziplin seit 1. März 2020 haben.

Eine landesverbandsweite Rangierung nach Ranglistenpunkten entscheidet über die Vergabe der Startplätze. Der aktuelle Punktestand wird regelmäßig auf dieser Seite veröffentlicht. Wieviele Teilnehmer je Landesverband startberechtigt sind, ist der unten stehenden Tabelle zu entnehmen. Sonderregelungen im Rahmen von Landes-Amateur-Meisterschaften (LAM) sind möglich.

Quotenplätze 2020 für Dressur und Springen

Landesverband Dressur Springen
Baden-Württemberg LAM-Medaillengewinner + 1 LAM 1.-4. Platz + 1
Bayern LAM-Medaillengewinner + 1 LAM-Medaillengewinner + 2
Berlin-Brandenburg 2 3
Bremen 1 1
Hamburg 2 3
Hannover Top 3 der LAM (gem. Ziffer 2) + 1 Top 3 der LAM (gem. Ziffer 2) + 2
Hessen LAM-Medaillengewinner + 1 4
Mecklenburg-Vorpommern 1 3
Rheinland 4 5
Rheinland-Pfalz 2 4
Saarland 1 2
Sachsen LAM-Goldmedaille + 1 LAM-Goldmedaille + 2
Sachsen-Anhalt 1 3
Schleswig-Holstein 3 4
Thüringen 1 2
Weser-Ems 3 4
Westfalen 4 5

Globus Baumärkte

Immer die besten Preise

Alles was Heimwerker und Handwerker, vom Anfänger bis zum Profi, brauchen, findet man bei den Globus Baumärkten vor Ort oder im Globus-Onlineshop. Mit dem Click & Collect Service können Produkte bereits online reserviert und bequem im nächsten Markt abgeholt werden.

R + V

Die R+V-Operationskostenversicherung für Pferde: ab 6,78 EUR monatlich, ohne jährliche Höchstentschädigungsgrenze.

Übernahme der in der Tierklinik entstehenden Kosten für tierärztliche Leistungen, Medikamente und Nachsorge bis zu 14 Tage ab Operation.

Stand: 03.02.2020