Deutsche Reiterliche Vereinigung

Alte Helden: Cento

Der ewige Individualist

"Cento war immer Teil meines Lebens, wir waren über 20 Jahre zusammen. Er hat viel für mich getan, deshalb hat er auch seinen verdienten Ruhestand bei uns bekommen." Otto Becker

„Er hatte ein gutes Leben und für sein stolzes Alter war er noch bis zum Schluss richtig fit. Leider bekam er eine Lungenentzündung. Mit seinen fast 29 Jahren wollten wir Cento nicht leiden lassen“, sagt Otto Becker im Februar 2018 kurz nach dem Tod Centos. Mit dem Schimmelhengst Cento feierte Bundestrainer Otto Becker seine größten Erfolge im Springreiten. Der Holsteiner Hengst machte seinen Reiter zum Mannschafts-Olympiasieger, sorgte für eine olympische Bronzemedaille sowie einen Titel als Mannschafts-Europameister und zahlreiche andere Siege, die Otto Becker „unvergessene Momente“ schenkten.

Klicken Sie hier, um Marketing-Cookies zu akzeptieren und dieses Video zu aktivieren.

 

Der auffallende Schimmel kam 1995 als sechsjähriges Pferd zum Bundestrainer. Bekannt war er nicht nur für seine Leistungen im Parcours. Legendär seine Auftritte bei Verfassungsprüfungen: Führen war nicht seine Stärke. An der Hand erinnerte der Hengst mehr an ein Wild- denn ein Sportpferd. Das eine und andere Mal stand er nur noch auf seinen Hinterbeinen. Ein Verhalten, das Otto Becker ihm nachsah: „Er war hochintelligent und sehr leistungsbereit, einer der einen fordert“. Ein Verhalten, auf das er sich einstellte. Bei den Weltreiterspielen 2002 in Jerez de la Frontera führte ein langer Weg zur Verfassungsprüfung, den Becker reitend hinter sich brachte. Im Anzug ging es hin, schnell absatteln, vortraben und zurückreiten, erinnert er sich. Nach elf gemeinsamen Sportjahren verabschiedete Otto Becker den schicken Weißen 2006 in Aachen in den Ruhestand.

Steckbrief Cento

  • Zuhause in Sendenhorst (im Münsterland)
  • Geboren: 1. März 1989
  • Gestorben: Februar 2018
  • Abstammung: Holsteiner von Capitol I – Caletto II
  • Züchter: Heinrich Schoof (Büsum)
  • Besitzer: Horst Karcher (Gestüt Dobel)
  • bei Otto Becker seit 1995
  • aus dem Sport verabschiedet 2006 in Aachen

Größte Erfolge

  • Team-Olympiasieger und Einzel-Vierter (2000)
  • Team-Bronze bei Olympia (2004)
  • Team-Europameister (2003)
  • Weltcup-Final-Sieger in Leipzig (2002)
  • Sieger im Großen Preis von Aachen (2000)
Teaserbild

Growi® Quaderraufe 2000 x 2000 mm mit Pferdefressgitter.

Besonders robuste, FN-konforme Ganzstahlausführung aus Quadratrohr mit 12 Fressplätzen. Die Raufe ist komplett feuerverzinkt und hat ein Innenmaß von 2000 x 2000 mm. Mit Gitterboden und Dachkantenschutz aus Vierkantrohr.

Teaserbild

West-Nil-Virus durch Mückenstich

Auch im Spätsommer 2021 zeigt sich das West-Nil-Virus in Deutschland wieder. Es befällt Vogel, Pferde und Menschen. Für Pferde gibt es effiziente Impfungen, die schnellen Schutz gegen das West-Nil-Virus bieten.

Stand: 23.04.2021