Deutsche Reiterliche Vereinigung

Europameisterschaft Springen 2019

Silber für das deutsche Springreiterteam in Rotterdam

Die Niederländische Hafenstadt Rotterdam war vom 19. bis 25. August 2019 Gastgeber der Europameisterschaften in Springen, Dressur und Para-Dressur. Zum Auftakt am Mittwoch stand ein Zeitspringen auf dem Programm, in dem alle vier Mannschaftsreiter ohne Fehler blieben und damit das Team zunächst in Führung brachten. Die erreichte Zeit und Fehler aus dem Zeitspringen wurden in Strafpunkte umgerechnet, diese Punkte zählen sowohl für die Einzel- als auch für die Mannschaftsentscheidung. Auch nach dem zweiten Wettkampftag blieben die deutschen Springreiter weiter auf Medaillenkurs. Nach zwei fehlerfreien Runden von Simone Blum mit DSP Alice und Daniel Deußer mit Scuderia 1918 Tobago Z lag das Team von Bundestrainer Otto Becker vor dem entscheidenden Umlauf am Freitag auf dem zweiten Rang hinter Belgien. Im großen Mannschaftsfinale ließen sich die deutschen Springreiter die Medaille nicht mehr nehmen: Mit zwei Nullrunden von Marcus Ehning und Christian Ahlmann und jeweils einem Abwurf von Simone Blum und Daniel Deußer gewinnt das Team Silber hinter Belgien und vor Großbritannien.

Simone Blum und DSP Alice bestes deutsches Paar im Einzelfinale

Im Einzelfinale schlossen Simone Blum und DSP Alice die Europameisterschaft als bestes deutsches Paar auf Platz vier ab. Marcus Ehning und Comme il faut erreichten ebenfalls den finalen Umlauf und wurden Fünfte. Daniel Deußer und Scuderia 1918 Tobago Z verzeichneten in der ersten Runde der Einzel-Entscheidung zwei Abwürfe und schlossen die EM auf Platz 14 ab. Neuer Europameister ist erstmals der Schweizer Martin Fuchs mit dem Westfalen-Wallach Clooney vor dem Briten Ben Maher mit dem Chacco-Blue-Sohn Explosion W und dem belgischen Paar Joy Verlooy und Igor.

    

Das Springteam in Rotterdam

Christian Ahlmann

Clintrexo Z

geb.: 17. Dezember 1974
Wohnort: Marl

Mehr erfahren...

Simone Blum

DSP Alice

geb.: 22. März 1989
Wohnort: Zolling

Mehr erfahren...

Daniel Deußer

Scuderia 1918 Tobago Z

geb.: 13. August 1981
Wohnort: Rijmenam/BEL

Mehr erfahren...

Marcus Ehning

Comme il faut

geb.: 19. April 1974
Wohnort: Borken

Mehr erfahren...

Maurice Tebbel (Reserve)

Don Diarado

geb.: 23. April 1994
Wohnort: Emsbüren

Mehr erfahren...

Otto Becker

Bundestrainer

geb.: 3. Dezember 1958
Wohnort: Sendenhorst

Mehr erfahren...

Heinrich Hermann Engemann

Co-Bundestrainer

geb.: 7. Juni 1959
Wohnort: Porta Westfalica

Mehr erfahren...

Dr. Jan Hein Swagemakers

Tierarzt Springen

geb.: 15. April 1961
Wohnort: Bakum

Teaserbild

West-Nil-Virus durch Mückenstich

Auch im Spätsommer 2021 zeigt sich das West-Nil-Virus in Deutschland wieder. Es befällt Vogel, Pferde und Menschen. Für Pferde gibt es effiziente Impfungen, die schnellen Schutz gegen das West-Nil-Virus bieten.

Teaserbild

Growi® Quaderraufe 2000 x 2000 mm mit Pferdefressgitter.

Besonders robuste, FN-konforme Ganzstahlausführung aus Quadratrohr mit 12 Fressplätzen. Die Raufe ist komplett feuerverzinkt und hat ein Innenmaß von 2000 x 2000 mm. Mit Gitterboden und Dachkantenschutz aus Vierkantrohr.

Stand: 10.11.2020