Deutsche Reiterliche Vereinigung

Maurice Tebbel

Springreiter

Der Name Tebbel ist im Springsport bekannt: Maurice Tebbels Vater Rene ist selbst erfolgreicher Springreiter, ritt früher für Deutschland bei Championaten und betreibt heute einen Turnierstall und eine Hengststation in Emsbüren. In diese großen Fußstapfen zu treten ist für seinen Sohn gar kein Problem, er zählt zu den besten Nachwuchstalenten im Springlager und kann mit seinen 25 Jahren schon Erfolge aufweisen, die andere vielleicht nie erreichen. Richtig auf sich aufmerksam machte Maurice Tebbel beim Nationenpreis in Aachen 2017. Ganz souverän absolvierte er mit Chaccos‘ Son zwei Nullrunden und verhalf der deutschen Equipe somit zum Sieg. Damit löste er auch das Ticket für die Europameisterschaften in Göteborg. 2018 ging es erfolgreich weiter: Beim Derby in Hamburg sprang Tebbel in der Global Champions Tour auf den zweiten Platz, beim Großen Preis von Aachen wurde er Elfter. Mit Chaccos‘ Son gehörte er erneut der deutschen Nationenpreis-Equipe an, die den Erfolg vom Vorjahr noch einmal wiederholen konnte. Auch bei den Weltreiterspielen in Tryon/USA gehörte Maurice Tebbel, diesmal mit Don Diarado, zum deutschen Team, das Bronze gewann.

Wie es ist, bei Championaten Medaillen zu gewinnen, ist für den Springreiter kein unbekanntes Gefühl. Sowohl bei den Ponyspringreitern, als auch bei den Junioren sammelte er mehrere Einzelmedaillen, 2012 wurde er zum Beispiel Europameister der Junioren. Für seine zweite Europameisterschaft im Senioren-Lager wurde er mit Don Diarado als Reserve-Paar nominiert.

Geburtsdatum: 23. April 1994
Wohnort: Emsbüren

Don Diarado

Championatspferd 2019
  • Geburtsjahr: 2009
  • Geschlecht: Hengst
  • Rasse: Rheinländer
  • Vater: Diarado
  • Mutter: Lady Lancer von Lord Lancer
  • Besitzer: Marion und Gerhard Müter
  • Züchter: Dirk Lohmann
Stand: 16.08.2019