Deutsche Reiterliche Vereinigung

Otto Becker

Cheftrainer Springen

Otto Becker ist seit 2009 der Cheftrainer der Springreiter.

  • Geburtsdatum: 3. Dezember 1958
  • Wohnort: Sendenhorst

Der gebürtige Franke und Winzer hatte seinen sportlichen Durchbruch 1990, denn in diesem Jahr wurde er das erste Mal Deutscher Meister der Springreiter und fuhr zu den Weltmeisterschaften nach Stockholm. Von seiner ersten aktiven WM-Teilnahme kehrte er mit der Silbermedaille in der Mannschaft und einem fünften Platz in der Einzelwertung zurück. In den kommenden Jahren folgten zahlreiche weitere Erfolge: So wurde er 1994 und 1998 erneut Deutscher Meister. Er nahm gleich drei Mal an Olympischen Spielen teil, wurde 2000 Mannschaftsolympiasieger und 2004 gewann er Team-Bronze. Das Jahr 2000 zählte zu Beckers erfolgreichsten Jahren, denn neben dem Mannschaftsgold in Sydney siegte er auch im Großen Preis von Aachen. Mit Dobel`s Cento fügte er 2002 noch einen weiteren Titel seiner Erfolgslaufbahn hinzu, denn das Paar gewann in Leipzig das Weltcupfinale der Springreiter. Von 2005 bis 2008 war Otto Becker, der in der Regel mit seinen beiden Top-Pferden Lando und Cento in Verbindung gebracht wird, Aktivenvertreter im Springausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR). 2009 übernahm Otto Becker das Amt des Bundestrainers und beendete damit seine aktive Karriere. Als Bundestrainer kann Otto Becker bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken, wie etwa Mannschaftsgold bei den Weltreiterspielen in Kentucky (USA) 2010 oder Mannschaftsbronze bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016.

Dem Cheftrainer obliegen das Management des Olympiakaders und der Spitzenmannschaften. Als Equipechef betreut er die Springreiterteams bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften, Weltcup-Finals und hochrangigen Nationenpreisen. Er hat unter anderem die fachliche Führung des Trainerteams Springen inne. Eine Neuerung ist, dass der Cheftrainer für konzeptionelle und praktische Maßnahmen zur Leistungsentwicklung im deutschen Springsport verantwortlich ist. Zudem initiiert er und wirkt mit an Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Regelwerke und Bestimmungen sowie zu deren Einhaltung und Überwachung.  

Stand: 16.08.2019