Deutsche Reiterliche Vereinigung

Vielseitigkeit bei den Olympischen Spielen 2021 in Tokio

Das deutsche Vielseitigkeitsteam, Wettkampfmodus und Zeitplan

Die Wettkämpfe in der Vielseitigkeit finden in Tokio vom 30. Juli bis 2. August statt. Über die Teilprüfungen Dressur, Gelände und Springen ergibt sich zunächst die Mannschaftswertung. Danach fällt in einem zusätzlichen Springen die Entscheidung über die Einzelmedaillen. Mit nach Tokio reisen wird auch ein Reservepaar, das nach dem neuen Olympia-Reglement bei Ausfall eines Paares in einer Teilprüfung – gegen zusätzliche Strafpunkte – in der darauffolgenden Teilprüfung eingewechselt werden kann.

Julia Krajewski holt Gold / Platz vier für deutsches Vielseitigkeitsteam

Julia Krajewski ist Olympiasiegerin. Als erste Frau gewinnt sie mit Amande de B’Neville die Goldmedaille in der Vielseitigkeit. Titelverteidiger Michael Jung wird mit Chipmunk FRH Achter in der Einzelwertung. In der Teamwertung hatte das deutsche Trio, dem auch Sandra Auffarth mit Viamant du Matz angehört, knapp das Podium verpasst. Nach kleinen Fehlern im Gelände erkämpfte sich das deutsche Team mit drei Nullrunden im Springen Platz vier.

Bilder der Olympischen Spiele 2021 in Tokio

Team Vielseitigkeit

Sandra Auffarth

Viamant du Matz

geb.: 27. Dezember 1986
Wohnort: Ganderkesee

Mehr erfahren...

Michael Jung

Chipmunk FRH

geb.: 31. Juli 1982
Wohnort: Horb

Mehr erfahren...

Julia Krajewski

Amande de B’Neville

geb.: 22. Oktober 1988
Wohnort: Warendorf

Mehr erfahren...

Andreas Dibowski (Reserve)

FRH Corrida

geb.: 29. März 1966
Wohnort: Döhle

Mehr erfahren...

Hans Melzer

Bundestrainer

geb.: 30. Mai 1951
Wohnort: Salzhausen

Mehr erfahren...

Prof. Dr. Jens Adolphsen

Equipechef

geb.: 1. April 1967
Wohnort: Hungen

Peter Thomsen

Co-Trainer

geb.: 4. April 1961
Wohnort: Lindewitt

Jürgen Koschel

Spezialtrainer Dressur

geb.: 9. August 1946
Wohnort: Hamburg

Marcus Döring

Spezialtrainer Springen

Dr. Matthias Niederhofer

Tierarzt Vielseitigkeit

geb.: 7. Juli 1965
Wohnort: Telgte

Zeitplan der Vielseitigkeitswettbewerbe

Hier geht es zu den TV-Zeiten und Livestreams der Olympischen Reiterspiele.

Datum Zeit vor Ort deutsche Zeit Wettbewerb
Do, 29. Juli 09:30 - 11:30 02:30 - 04:30  Vielseitigkeit - Verfassungsprüfung
Fr, 30. Juli 08:30 - 11:00 01:30 - 04:00 Vielseitigkeit - Dressur
  17:30 - 20:10 10:30 - 13:10 Vielseitigkeit - Dressur
Sa, 31. Juli 08:30 - 11:00 01:30 - 04:00 Vielseitigkeit - Dressur
So, 1. August 07:45 - 11:10 00:45 - 04:10 Vielseitigkeit - Gelände
Mo, 2. August 09:30 - 11:00 02:30 - 04:00 Vielseitigkeit - Verfassungsprüfung
  17:00 - 19:35 10:00 - 12:35 Vielseitigkeit - Springen (Finale Team)
  20:45 - 22:15 13:45 - 15:15 Vielseitigkeit - Springen (Finale Einzel)

Wettkampfmodus Vielseitigkeit bei den Olympischen Spielen

In der Vielseitigkeit besteht ein Team nur noch aus drei Paaren pro Nation, es entfällt also das bisherige Streichergebnis. Je Team ist jedoch ein Reservepaar erlaubt, dessen Einsatz mit Strafpunkten belegt ist.

Die Reihenfolge der drei Prüfungen bleibt wie sie ist: Dressur, Gelände und Springen, woraus sich die Mannschaftswertung ergibt, danach zusätzlich ein weiteres Springen zur Ermittlung des Olympiasiegers in der Einzelwertung.

Stand: 02.08.2021