Deutsche Reiterliche Vereinigung

Para-Equestrian

Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung

Für Menschen mit Behinderung ist Reiten eine ideale Sportart, die auch zusammen mit Nichtbehinderten ausgeübt werden kann. Besondere Hilfsmittel, wie speziell umgebaute Sättel, machen das Reiten, Fahren oder Voltigieren auch Menschen mit schweren körperlichen und geistigen Behinderungen sowie Blinden zugänglich. Das Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung ist nicht zu verwechseln mit Therapeutischem Reiten. Der Behindertenreitsport wird in Deutschland vom Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR), einem Anschlussverband der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), organisiert.

Einteilung in der Para-Dressur in Grade I bis Grade V 

Die Reiter mit Handicap sind in der Para-Dressur, also im Leistungssport, in Wettkampfklassen, sogenannte "Grades", eingeteilt. Die Zuordnung richtet sich nach der Schwere der Behinderung. So starten in Grade I die am schwersten behinderten Reiter, geritten werden Schritt- und wahlweise Trabsequenzen. Aufgaben vergleichbar zur Dressur der Klassen M bis S im Regelsport absolvieren dagegen die Reiter in Grade V. Die Kür kann alle vorstellbaren Lektionen, wie beispielsweise Serienwechsel, enthalten.

Seit 2006 ist Para-Equestrian unter dem Dach des Weltreiterverbandes (FEI) organisiert. Bei den Weltreiterspielen in Kentucky 2010 gehörte die Para-Dressur als achte Pferdesportdisziplin zum ersten Mal mit zum Programm. Seit 2013 ist Para-Equestrian als achte Disziplin mit einem eigenen Disziplin-Beirat im DOKR vertreten.

Para-Dressur als Spitzensport

Wer Mitglied im Kader - der Nationalmannschaft der Disziplin Para-Dressur - ist und Informationen zum Bundestrainer gibt es in dieser Rubrik.

Ihr Ansprechpartner

Nico Hörmann

Koordinator für Distanzreiten und Para-Dressur

Tel: 02581/6362-272
Fax: 02581/6362-7272

nhoermann@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

FN-App
FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet einen Newsticker, TV-TippsTurnierkalender und eine Pferdenamensuche. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Teaserbild

Springsattel „Victrix“

Leicht und kompakt führt Dich der Ultra Close Contact „Victrix“ Springsattel auf den Weg zum Sieg und bietet Deinem Pferd vollen Komfort und volle Freiheit, um seine Sprungkraft zu entfalten. Erfahre, wie Du die volle Kraft Deines Pferdes entfesseln kannst auf: www.batessaddles.com

Teaserbild

Turnierpferde jetzt impfen!

Ab 1. Januar 2023 gilt die Herpesimpfpflicht. Jetzt sollten Pferde grundimmunisiert werden, um für die Turniersaison 2023 startklar zu sein. Denn auf Turnieren  müssen ab 2023 gemäß LPO alle Pferde gegen EHV-1 und Influenza geimpft sein. 

Stand: 19.01.2022