Deutsche Reiterliche Vereinigung

Teilnahmebedingungen

Deutsche Amateur-Meisterschaften und Deutsche Amateur-Championate

Allgemeine Teilnahmebedingungen für die Deutschen Amateur-Meisterschaften in Dressur und Springen und die Deutschen Amateur-Championate 2024 (Qualifikationszeitraum Dressur und Springen: 01.10.2023 bis 18.08.2024)

Teilnahme

  • Teilnahmeberechtigt sind alle qualifizierten Reiter*innen (Besonderheit Vielseitigkeit: Reiter*innen und Pferde müssen lediglich je nach Zugehörigkeit zu einer FEI-Kategorie für die jeweilige internationale Prüfung qualifiziert sein), die für Deutschland international startberechtigt sind und den Amateur-Status gemäß LPO (s. Durchführungsbestimmungen zu § 20.6.6) erfüllen sowie den Handel mit Pferden, als auch Unterrichtserteilung und Beritt nicht gewerblich betreiben bzw. damit nicht mehr als ca. 538,- Euro monatlich verdienen.
  • Weitere Teilnahmekriterien, sowie die Qualifikationswege und Finalmodi finden Sie in den Infoheften zu DAM und DAC.
  • Nur vollständig und korrekt ausgefüllte Registrierungen/Anmeldungen werden berücksichtigt und gewertet.
  • Je Reiter*in ist nur eine Anmeldung notwendig. Auf jede erfolgreiche Anmeldung erfolgt eine automatische Bestätigungsmail (ggf. empfiehlt sich die Kontrolle des SPAM-Ordners). 
  • Mit der Anmeldung zur DAM/DAC 2024 verpflichtet sich der/die Reiter*in im Falle der erfolgreichen Qualifikation zur Finalteilnahme. Sollte eine Finalteilnahme nicht möglich sein, wird dies frühestmöglich der FN mitgeteilt um Nachrücker*innen die Chance zu geben.
  • Der Startplatz für das Finale kann nicht auf andere Reiter*innen übertragen oder abgetreten werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sonstige Bestimmungen

  • Für Datenverluste, insbesondere im Wege der Datenübertragung, und andere technische Defekte übernimmt die FN keine Haftung.
  • Die FN behält sich das Recht vor, Teilnehmer*innen aufgrund von falschen Angaben, Manipulationen oder der Verwendung unerlaubter Hilfsmittel von der DAM/DAC 2024 auszuschließen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Ausschließliches anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  • Sollten einzelne dieser Bestimmungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.
  • Diese Teilnahmebedingungen können von der FN jederzeit ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.
Stand: 06.05.2024