Deutsche Reiterliche Vereinigung

Rolf Grebe

Rolf Grebe ist seit 2015 Co-Trainer der Para-Dressurreiter. Er unterstützt als Nachfolger von Dirk Mülot den Bundestrainer Bernhard Fliegl beim Training und der Ausbildung der Para-Nachwuchsreiter.

  • Wohnort: Wiehl-Weiershagen
  • Geburtsdatum: 30. September 1966

Seinen Einstand gab der Pferdewirtschaftsmeister Schwerpunkt Reitausbildung sowie Zucht und Haltung 2015 beim Mannheimer Maimarktturnier. Seit Abschluss seiner Lehre 1989 war Rolf Grebe in verschiedenen Vereinen und Betrieben tätig, u.a. beim Reiterverein Bayer Leverkusen in Köln.

Seit 2012 arbeitet Grebe, der auf selbst ausgebildeten Pferden Erfolge in Dressur bis Intermediare und im Springen bis Klasse M aufweisen kann, als freiberuflicher Reitlehrer und Ausbilder. Neben seiner Arbeit erwarb er mehrere Zusatzqualifikationen zum Beispiel im Bereich Unternehmensführung für Pferdewirtschaftsmeister (Marketing und Betriebswirtschaft) und zum Bewegungstrainer EM (Eckart Meyners). Bereits während seiner Bundeswehrzeit absolvierte er eine Sanitätsausbildung. Seit 2007 ist er Mitglied im Prüfungsausschuss für Pferdewirte Schwerpunkt Zucht und Haltung an der Landwirtschaftskammer Rheinland und seit 2015 Mitglied im Prüfungsausschuss für Pferdewirte und Pferdewirtschaftsmeister Schwerpunkt Reitausbildung. 

Teaserbild

PM Februar-Aktion – Eskadron Halfter sichern!

Wer bis zum 28. Februar Persönliches Mitglied wird, darf sich freuen: Als Begrüßungsgeschenk gibt es ein hochwertiges Eskadron Halfter (3 Modelle in je 3 Farben erhältlich)!

Teaserbild

Jetzt bewerben: PM-Schulpferdeturniere

Gemeinsam mit den Persönlichen Mitgliedern (PM) und HKM Sports Equipment (HKM) unterstützt die FN spezielle Turniertage nur für Schulpferde und ihre Reiter. Bis zu 50 eigenständige WBO-Veranstaltungen können 2023 in den Genuss einer umfangreichen Förderung kommen.

Stand: 29.04.2020