Jetzt reduzierte Tickets für die DKB-Bundeschampionate 2017 sichern!
Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Olympische Spiele London - Gold für die Vielseitigkeitsreiter - Foto: Stefan Lafrentz

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Bundesnachwuchschampionat der Pony-Dressurreiter

Liselott-Rheinberger-Nachwuchsförderpreis vom 17. bis 19. November in Verden

Das Bundesnachwuchschampionat der Pony-Dressurreiter – der Liselott-Rheinberger-Nachwuchsförderpreis – wurde erstmals 1997 in Gahlen ausgetragen. Seit 2001 findet das Finale des Bundesnachwuchschampionat der Pony-Dressurreiter regelmäßig im November im Rahmen des Jugendturniers in Verden statt.

Die Landesverbände nominieren gemäß einem Quotenschlüssel ihre talentiertesten Ponyreiter im Alter von 14 Jahren und jünger für einen Auswahllehrgang am DOKR-Bundesleistungszentrum in Warendorf. Unter der Leitung der Bundestrainerin Cornelia Endres und Oliver Oelrich werden auf diesem dreitägigen Lehrgang die 20 besten Paare für den Start beim Bundesnachwuchschampionat ausgewählt.

Im Finale messen die Teilnehmer ihr Können in zwei Dressurreiterprüfungen der Klasse L, wobei besonderer Wert auf den Sitz und die Einwirkung des Reiters gelegt wird. Gerichtet wird die Prüfung von zwei Richtern im gemeinsamen Richtverfahren, die eine Wertnote zwischen 0 und 10 vergeben. Im Anschluss an jeden Ritt erfolgt eine kurze Kommentierung der Darbietung durch die Richter. Die Ergebnisse der beiden Prüfungen werden im Verhältnis 1:1 addiert. Sieger im Bundesnachwuchschampionat der Pony-Dressurreiter ist der Teilnehmer mit der höchsten Wertnotensumme.

Ansprechpartner

Foto von Nina Stegemann

Nina Stegemann

Tel 02581/6362-182
Fax 02581/6362-7182

E-Mail

Merial

Zeckenzeit ist Impfzeit!

Eine Borreliose-Impfung kann Borrelien noch vor der Übertragung auf Ihr Pferd schon in der Zecke blockieren. Fragen Sie Ihren Tierarzt, er berät Sie gerne!

Für mehr Informationen hier klicken