Europameisterschaften 2019: Teams, Zeitplan, News
AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Pferdewirt - Fachrichtung Pferdehaltung und Service

Voraussetzungen

Die Aufgaben eines angehenden Pferdewirtes Fachrichtung Pferdehaltung und Service sind das kunden- und serviceorientierte Handeln in allen Bereichen der Pferdehaltung. Daher sollte der freundliche und zuvorkommende Umgang mit den Kunden selbstverständlich sein. Der Pferdewirt Fachrichtung Service und Haltung kann z.B. Lehrgänge zum Verladen, Longieren oder der Grundausbildung im Umgang mit dem Pferd organisieren und durchführen. Diese Ausbildung hat einen besonders hohen Stellenwert für die Pensionspferdehaltung und die damit verbundene Dienstleistung rund ums Pferd. 

Aufgabengebiete

Zu den Aufgabengebieten des Pferdewirtes mit Fachrichtung Pferdehaltung und Service gehören u.a.

  • die individuelle Pferdefütterung, Futtergewinnung und -beschaffung
  • Stall- und Weidemanagement
  • das Bewegen von Pferden im Reiten oder Fahren, Arbeiten an der Longe
  • die Beratung von Kunden und kundenorientierte Anlagenbewirtschaftung
Ausbildungsstätte

Bei der Auswahl der Ausbildungsstätte sollte der zukünftige Pferdewirt Pferdehaltung und Service seine eigenen Vorlieben in den Vordergrund stellen. Er kommt insbesondere in Pensionsställen zum Einsatz. Wichtig ist, dass die eigenen Erwartungen mit denen des Ausbilders übereinstimmen. Auch Betriebe, wie Reitschulen, kommen als Ausbildungsbetrieb in Frage.

Prüfungsanforderung und Gewichtung

Kundenberatung und -ausbildung (20%) 

  • Kundenorientiere Beratung, Unterstützung und Kommunikation sowie Planung und Durchführung von Ausbildungsmaßnahmen 

Bewegen von Pferden (20%)

  • Umgang mit Pferden
  • Grunderziehung und Bodenarbeit
  • Bewegen an der Longe und unter dem Sattel in den Grundgangarten
  • Das Fahren von Pferden unter der Berücksichtigung der Regeln des Straßenverkehrs, der Gesichtspunkte des Tierschutzes und des Umweltschutzes, sowie der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes 

Haltung und Versorgung von Pferden (20%)

  • Verladen und Transportieren
  • Gesundheitsvorsorge und Notfallversorgung von Pferden
  • Beurteilung und Verbesserung von Stallhaltungssystemen und Stallklima sowie der Planung, Durchführung und Beurteilung der Pferdefütterung 

Betriebsorganisation (30%)

  • Festlegung von Arbeitsmitteln und -abläufen
  • Informationen beschaffen und auswerten
  • Arbeitszusammenhänge erkennen, Arbeiten kontrollieren und dokumentieren
  • Maßnahmen zur Wirtschaftlichkeit und Qualitätssicherung ergreifen 

Wirtschafts- und Sozialkunde (10 %)
Diese Inhalte sollten kontinuierlich während des  dritten Ausbildungsjahres im Betrieb aufbauend vermittelt werden sowie evtl. auch durch außerbetriebliche Maßnahmen. Die Prüfung ist bestanden, wenn sie im Gesamtergebnis mit mindestens "ausreichend", im Prüfungsbereich Kundenberatung und -ausbildung mit mindestens "ausreichend", in mindestens drei weiteren Prüfungsbereiche mit mindestens "ausreichend" und in keinem Prüfungsbereich mit "ungenügend" bewertet worden ist.

Berufliche Weiterbildung für Fachrichtung "Pferdehaltung und Service"

Wie auch beim Fachbereich Klassische Reitausbildung besteht für die Fachrichtung Pferdehaltung und Service die Weiterbildung mit Qualifikation zum Pferdewirtschaftsmeister

Ansprechpartner

Foto von Sabrina Finke

Sabrina Finke

Tel 02581/6362-620
Fax 02581/6362-7620

E-Mail

Derby Pferdefutter

DERBY® Dressage

Derby Dressage ist eine konzentrierte Müslimischung, die den hohen Anforderungen an Kraft und Ausdauer dressurmäßig trainierter Pferde gerecht wird. Die Getreideanteile sind hoch aufgeschlossen und können optimal im Energiestoffwechsel verwertet werden.

mehr Informationen...