Deutsche Reiterliche Vereinigung

Trainerausbildung

Was zeichnet einen guten Trainer aus?

Der Pferdesport steht für große Vielfalt. Sei es beim Reiten in Dressur, Springen oder Vielseitigkeit, beim Fahren oder Voltigieren, beim Western- oder Distanzreiten oder bei der Arbeit am Boden – die Möglichkeiten, sich mit dem Pferd zu beschäftigen sind nahezu unbegrenzt. Immer aber ist der Sport mit dem Pferd eine einzigartige Kombination aus sportlicher Leistung, Naturerlebnissen und der wunderbaren Harmonie zwischen Mensch und Pferd.

Trainerausbildung im Pferdesport - Foto: Lafrentz

Und mindestens genauso erfüllend ist es, Trainer im Pferdesport zu sein. Denn der Trainer – egal, in welcher Disziplin – steht vor der großen Herausforderung, Mensch und Pferd gleichermaßen im Blick zu haben. Dabei ist er stets "Anwalt der Pferde", das heißt er trägt die Verantwortung für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden, ihre Ausrüstung, Ausbildung und ihren Einsatz. Und er trägt auch die Verantwortung für den lernenden Reiter, Fahrer oder Voltigierer. Er muss diesem neben den sportfachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten auch fundierte Kenntnisse zur Natur des Pferdes, zu seinen Bedürfnissen und seinen Anforderungen an Haltung, Fütterung und Gesunderhaltung vermitteln.

Fundierte Kenntnisse über die Reitlehre, Trainings- und Bewegungslehre, Anatomie und Physiologie, Pädagogik, Methodik und Didaktik sind ebenso notwendig wie ein gutes Bewegungssehen und die Fähigkeit, Zusammenhänge und Korrekturen verständlich an verschiedene Schüler zu vermitteln. Nicht zu vergessen die sozialen Qualitäten, die ihn erst zu einer angesehenen Persönlichkeit und Vertrauensperson für die Schüler werden lassen.
Die gute Nachricht: All diese Fähigkeiten lassen sich erlernen. Daher ist eine fundierte und qualifizierte Ausbildung zum Trainer C, B oder A jedem interessierten Pferdesportler unbedingt zu empfehlen.

Warum Trainer werden?

Ziel aller Ausbildungen ist die eigene Weiterentwicklung als Trainer. Das betrifft sowohl persönliche und sozialkommunikative Kompetenzen, also auch die Fähigkeit und das Geschick, mit Menschen und hier in erster Linie mit lernenden Pferdesportlern umzugehen. Aber natürlich geht es auch um die Erweiterung von Fachkompetenz gemäß der klassischen Reitlehre, um das Wissen um geeignete Methoden, um Handlungssicherheit und um die  Vermittlung dieses Wissens.

Welche Trainerqualifikationen gibt es?

Die Trainerausbildung ist in das mehrstufige Lizenzsystem des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) eingebunden. Je nach Interessenslage ist es im Pferdesport möglich einen Trainer im Reiten, Fahren, Voltigieren, Westernreiten, Distanzreiten, Gangreiten oder klassisch-barockem Reiten zu absolvieren. Dabei kann der Trainer je nach eigener Zielgruppe zwischen Basis- und Leistungssport wählen. Aber auch Vorstufenqualifikationen sind fester Bestandteil des Qualifizierungssystems. Darüber hinaus werden Ergänzungsqualifikationen und die Qualifizierung zum Diplomtrainer angeboten.

Wo kann man Trainer werden?

Bundesweit verteilt gibt es Fachschulen (Landesreit- und Fahrschulen), die regelmäßig Lehrgänge und Prüfungen zu den unterschiedlichen Trainerqualifikationen anbieten. Diese können in Wochen-, Wochenend- oder Modullehrgängen durchgeführt werden. Der Preis setzt sich aus unterschiedlichen Posten zusammen und ist z.B. davon abhängig, ob ein eigenes Pferd mitgebracht oder ein Lehrpferd benötigt wird. Darüber hinaus sind dezentrale Lehrgänge möglich. Nähere Infos hierzu gibt der jeweilige Landespferdesportverband.

Ihr Ansprechpartner

Kathrin Krage

Tel: 02581/6362-120
Fax: 02581/6362-208

kkrage@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung (APO) 2020
Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung (APO) 2020

Die APO ist das Regelwerk für die einheitliche Ausbildung und Prüfung im Pferdesport in Deutschland. Beschrieben werden hier unter anderem die Abzeichenprüfungen, die Prüfungen für Ausbilder und Turnierfachleute.

Teaserbild

FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet neben Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender eine Pferdenamensuche, die Auskunft darüber gibt, welche Pferdenamen bereits vergeben sind. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Teaserbild

EQUITANA

Spitzensportler, Lehrstunden von Top-Trainern, ein exklusives Showprogramm und ein einmaliges Shopping-Angebot machen die EQUITANA zur Weltmesse des Pferdesports. Seien Sie dabei und sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die EQUITANA 2021 im Presale!

Stand: 24.08.2020