AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Ingrid Klimke - Foto: Jacques Toffi

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

Ausbildungsskala

Die sechs Punkte der Skala der Ausbildung beim Pferd

Einen hohen Stellenwert in den Richtlinien für Reiten und Fahren nehmen das Wohl und die Gesunderhaltung des Pferdes ein. Die Richtlinien basieren heute wie früher auf den Grundsätzen klassischer Reitkunst.

Die klassische Reitlehre

  • orientiert sich an der Natur, d.h. an den Bedürfnissen und den natürlichen, individuellen Anlagen des Pferdes
  • berücksichtigt die körperlichen Voraussetzungen des Pferdes und das natürliche Verhalten
  • ist bei richtiger Anwendung artgerecht und führt zum Wohlbefinden des Pferdes
  • zielt ab auf eine ausgewogene Gymnastizierung und Kräftigung des Pferdes
  • bezieht sich auf die Ausbildung eines jeden Pferdes und ist abwechslungsreich und vielseitig angelegt
  • schafft und erhält ein leistungsbereites, willig und vertrauensvoll mitarbeitendes Pferd
  • fordert vom Reiter einen elastischen, ausbalancierten Sitz, eine gefühlvolle, feine Hilfengebung sowie das Verständnis für die Natur des Pferdes und die Zusammenhänge dieser Reitlehre
  • führt zum inneren und äußeren Gleichgewicht bei Pferd und Reiter

An diesen Grundsätzen und diesem Grundverständnis orientiert sich der gesamte Aufbau und Inhalt der Richtlinien. Herzstück der klassischen Reitlehre ist die Skala der Ausbildung mit ihren sechs Punkten:

  • TAKT
    Gleichmaß aller Schritte, Tritte und Sprünge
  • LOSGELASSENHEIT
    unverkrampftes An- und Entspannen der Muskulatur, bei innerer Gelassenheit
  • ANLEHNUNG
    stete, weich federnde Verbindung zwischen Reiterhand und Pferdemaul
  • SCHWUNG
    Übertragung des energischen Impulses aus der Hinterhand über den schwingenden Rücken auf die Gesamt-Vorwärts-Bewegung des Pferdes
  • GERADERICHTUNG
    gleichmäßiges Gymnastizieren beider Körperhälften zum Ausgleichen der natürlichen Schiefe des Pferdes
  • VERSAMMLUNG
    leichtfüßiges Ausbalancieren auf kleinerer Grundfläche mit energisch herangeschlossenen Hinterbeinen in selbst getragener Haltung

Die sechs Punkte, die sich alle auch gegenseitig beeinflussen, führen in Verbindung mit der Erziehung und dem Gehorsam des Pferdes zu einer sich immer weiter entwickelnden DURCHLÄSSIGKEIT und einem immer sicherer werdenden GLEICHGEWICHT.

Ausbildungsskala des Pferdes - Grafik: FN

R+V

Die R+V-Operationskostenversicherung für Pferde: ab 6,78 EUR mtl., ohne jährliche Höchstentschädigungsgrenze.
Übernahme der in der Tierklinik entstehenden Kosten für tierärztliche Leistungen, Medikamente und Nachsorge bis zu 14 Tage ab der Operation.

Mehr erfahren...