Informationen zum Coronavirus für den Pferdesport
Pikeur & Eskadron - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

Trainer A Westernreiten Leistungssport

Zuständig für die Ausbildung der Trainer im Westernsport ist die Erste Westernreiter Union Deutschland e.V. (EWU). Weitere Informationen dazu auf der EWU-Homepage.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung sind:

  • Mitgliedschaft in der EWU oder in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Vollendung des 22. Lebensjahres
  • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses (nicht älter als 6 Monate)
  • Nachweis einer mindestens dreijährigen Ausbildertätigkeit nach der Trainer-C-Prüfung und einer mindestens einjährigen Ausbildertätigkeit nach der Trainer-B-Prüfung
  • bestandene Prüfung zum Trainer B Westernreiten
  • Besitz des WRA 2
  • Teilnahme an einem etwa dreiwöchigen Trainerlehrgang zur Prüfungsvorbereitung mit 120 LE a 45 Minuten inkl. Prüfung; zulässig sind Modul-, Wochen-,Wochenabend-, Wochenend- und Tageslehrgänge sowie Mischformen, die eine Gesamtlehrgangszeit von etwa 18 Tagen inkl. Prüfung ergeben; sie müssen der Prüfung unmittelbar vorausgehen; bei reinen Trainer-A-Lehrgängen ist eine Reduzierung auf 90 LE möglich
  • Die Zulassungsvoraussetzungen gemäß Trainer C und B müssen erfüllt sein
Prüfungsanforderungen

Die Prüfung findet in folgenden Fächern statt:

1. Praktisches Reiten (drei Prüfungsfächer, drei Noten, Zeugnis)

a) Horsemanship: Vorstellen von Pferden in einem Horsemanship-Pattern gemäß Anforderungen der Leistungsklassen 1, 2 (eine Note praktisch)

b) von den folgenden vier Disziplinen müssen zwei verschiedene geritten werden: (je eine Note praktisch)

  • Reining: Vorstellen von Pferden in einem Reining-Pattern gemäß Anforderungen der Leistungsklassen 1, 2
  • Trail: Vorstellen von Pferden in einem Trail-Pattern gemäß Anforderungen der Leistungsklassen 1, 2
  • Western Riding: Vorstellen von Pferden in einem Western-Riding-Pattern gemäß Anforderungen der Leistungsklassen 1, 2
  • Superhorse: Vorstellen von Pferden in einem Superhorse-Pattern gemäß Anforderungen der Leistungsklassen 1, 2

2. Unterrichtserteilung (eine Note, Zeugnis)

  • Praktische Unterrichtserteilung gemäß den Anforderungen der Leistungsklassen 1, 2 in allen Westernreitdisziplinen mit mindestens drei Reitschülern; in den Rinderdisziplinen mindestens theoretische Prüfung

3. Reitlehre/Trainingslehre (eine Note, Zeugnis)

  • Grundausbildung und Training von Reiter und Pferd

4. Pferdehaltung/Veterinärkunde (eine Note, Zeugnis)

  • Vorstellung eines Pferdes, Putzen, Bandagieren, Zäumen, Satteln, Anlegen von Verbänden und Hilfe beim Beschlag
  • fachliches Wissen, Grundlagen zur Anatomie, Haltung und Fütterung des Pferdes
  • Kenntnis der typischen Pferdekrankheiten
  • Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des Tierschutzgesetzes sowie der Verbandsnormen für Tierschutz

5. Exterieurbeurteilung (eine Note, Zeugnis)

  • Beurteilung eines Pferdes: funktionale Anatomie und Bewegung

6. Theorie zur Unterrichtserteilung (eine Note, Zeugnis)

  • Vertiefung der allgemeinen Methodik und Didaktik des Unterrichts, der Pädagogik und Psychologie unter Berücksichtigung des Leistungssports
  • Vertiefung der Sportpädagogik, Kenntnisse gemäß der Sportlehre, Sicherheitsmaßnahmen

7. Lehrprobe (einschließlich schriftlicher Ausarbeitung) (eine Note, Zeugnis)

  • Während des Vorbereitungslehrganges hat jeder Bewerber eine Lehrprobe zu erstellen, in dieser Lehrprobe müssen Pferd/Reiterkombinationen beschrieben werden, die tatsächlich vor Ort sind. Die Fragen oder Aufgaben stellt der Ausbildungsleiter.
Lehrgangs- und Prüfungsort

Lehrgang und Prüfung erfolgen:

  • bei von der EWU oder dem LV benannten Fachschulen oder Reitschulen Westernreiten
  • auf Vorschlag des LV an anderen Ausbildungsstätten, sofern die Genehmigung der EWU oder der FN vorliegt

Der Lehrgang wird von zwei Trainern A Westernreiten gemeinsam geleitet und durchgeführt. Die Lehrgangsleiter müssen eine gültige DOSB- oder BLSV-Trainerlizenz und eine EWU-Ausbilderlizenz nachweisen und werden von der EWU benannt. Zu einzelnen Themen sollen weitere fachkundige Referenten eingeladen werden.

Pikeur

Die neue Kollektion entdecken!

Die neue Frühjahr-/ Sommer-Kollektion 2020 von Pikeur ist da.

Jetzt entdecken!