Listen der verbotenen Substanzen und Methoden

Zu den Anti-Doping und Medikamentenkontroll-Regeln (ADMR) gehören auch die Listen, in denen die verbotenen Substanzen und Methoden detailliert aufgeführt sind.

  • Auf der Liste I sind die im Wettkampf verbotenen Dopingsubstanzen und Methoden zu finden.
  • Liste II enthält Substanzen, die unter die sogenannte verbotene Medikation fallen und im Wettkampf ebenfalls verboten sind.
  • In der Liste III sind die Substanzen und Methoden aufgeführt, die nicht nur im Wettkampf, sondern darüber hinaus auch im Training verboten sind.
  • Liste der erlaubten Substanzen: Einige Substanzen sind laut ADMR im Wettkampf und Training ausdrücklich erlaubt. Diese sind aufgelistet unter dem Stichwort "Ausnahmen".

Im Unterschied zu den internationalen Listen der FEI handelt es sich bei den nationalen um „offene“ Listen, dass heißt, es werden Substanzklassen und Methoden verboten aber keine einzelnen Wirkstoffe. Die aufgezählten Wirkstoffe stellen lediglich Beispiele dar und sind nicht abschließend.

Ihr Ansprechpartner

Angelika Stephan

Sekretariat

Tel: 02581/6362-237
Fax: 02581/6362-543

astephan@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

Fairer Sport: Sicher und sauber durch die Turniersaison
Fairer Sport: Sicher und sauber durch die Turniersaison

Die Broschüre mit integriertem Stallbuch ist ein informativer Ratgeber zu den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln (ADMR).

FN-Regelwerke

  • Online-Jahresabonnement
  • Einmal bestellen - immer aktuell
  • Einzeln buchbar oder als günstiges Kombi-Paket
  • Nutzbar auf allen Endgeräten mit Internetverbindung
  • Optimierte Anzeige für alle Displaygrößen
  • Mit praktischer Schnellsuche
  • Passende Smartphone-App (iOS/Android) für Abonnenten um die Inhalte auch offline nutzen zu können

FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet neben Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender eine Pferdenamensuche, die Auskunft darüber gibt, welche Pferdenamen bereits vergeben sind. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Stand: 08.07.2019