Deutsche Reiterliche Vereinigung

Bundestrainertag 2022

Die Gewinner stehen fest

Die Gewinner des Bundestrainertags 2022, präsentiert von der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, stehen fest. 290 Vereine und Stallgemeinschaften haben sich mit spannenden, witzigen und emotionalen Videos beworben, um bei den Bundestrainerinnen und -trainern des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei in den Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Voltigieren, Fahren und Para-Dressur zu trainieren. Anders als 2019 gibt es in diesem Jahr keinen fixen Termin, an dem die Trainerinnen und Trainer unterwegs sind, sondern sie stimmen sich individuell mit den Gewinnern ab.

 

20 Bundestrainerinnen und -trainer in ganz Deutschland im Einsatz

Alle Bundestrainerinnen und -trainer der Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit, Fahren, Para-Equestrian und Voltigieren sind deutschlandweit in Vereinen, Betrieben und Stallgemeinschaften unterwegs, um mit Pferdesportlern aller Altersklassen und Leistungsniveaus zu trainieren. Neben den Chef-Trainern der olympischen Disziplinen Otto Becker, Monica Theodorescu und Peter Thomsen sind auch Bernhard Fliegl für die Disziplin Para-Equestrian, Ulla Ramge und Kai Vorberg für das Voltigieren sowie Karl-Heinz Geiger für die Disziplin Fahren dabei. Damit nicht genug: Auch die Co- und Nachwuchsbundestrainerinnen und -trainer des DOKR werden im Rahmen des Bundestrainertags ihr Wissen an die Gewinner weitergeben. So ist Frank Ostholt ebenso am Start wie der neue Co-Trainer der Springreiter, Marcus Döring. Das DOKR sendet mit der Unterstützung der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport 20 Bundestrainerinnen und -trainer zu den Gewinnern.

Außerdem können sich alle Gewinnervereine über einen Förderbetrag in Höhe von 400 Euro freuen, welcher vom FN Premium Partner der Deutschen Kreditbank AG zur Verfügung gestellt wird. Diesen Förderbetrag können die Gewinnervereine ganz individuell für ihren Bundestrainertag nutzen.

Klicken Sie hier, um Marketing-Cookies zu akzeptieren und dieses Video zu aktivieren.

 

Erfolgreiche Premiere 2019

2019 hat der Bundestrainertag Premiere gefeiert und viel positive Resonanz auf allen Seiten hervorgerufen. Wir wollten mit dem Bundestrainertag den ländlichen Turniersport und den Spitzenpferdesport zusammenbringen. Der Tag war ein voller Erfolg. Wir sind begeistert vom Engagement der Gewinner und haben auch von unseren Trainern nur positives Feedback bekommen“, sagte Dr. Dennis Peiler, FN-Geschäftsführer für den Bereich Sport. „Es war toll zu sehen, wie gut die Vereine die Trainingstage für sich genutzt haben und wie viel die Teilnehmer für sich mitnehmen konnten“, sagte Nadine Pakenis, Geschäftsführerin der Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport, die den Bundestrainertag mit initiiert hat. Mehr als 180 Vereine und Gruppen hatten sich per Social-Media-Video für den Bundestrainertag beworben. „Ich bin begeistert vom Konzept und freue mich auf eine Wiederholung“, sagte Otto Becker schon 2019, nachdem er beim RV Lippe-Bruch Gahlen zu Gast war.

Ihr Ansprechpartner

Laura Schwabbauer

Pressesprecherin

Tel: 02581/6362-644
Fax: 02581/6362-7644

lschwabbauer@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

FN-App
FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet einen Newsticker, TV-TippsTurnierkalender und eine Pferdenamensuche. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Teaserbild

Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport

Die deutschen Pferdesportler sind seit Jahrzehnten Aushängeschilder des deutschen Spitzensports. Damit das so bleibt, ist 2013 die Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport gegründet worden. Insbesondere die Ausbildung des Nachwuchses und seine Heranführung an den Spitzenpferdesport spielen eine wichtige Rolle.

Teaserbild

DKB

Die DKB unterstützt 2022 den Bundestrainertag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Seit mehr als 30 Jahren übernimmt die DKB Verantwortung und investiert unter anderem in erneuerbare Energien, bezahlbaren Wohnraum, Kitas, Schulen und Sport.

Stand: 12.10.2022