Deutsche Reiterliche Vereinigung

Caprilli-Test

Grundlegende Fähigkeiten im dressur- und springmäßigen Reiten

Im Caprilli-Test werden grundlegende Fähigkeiten im dressur- und springmäßigen Reiten demonstriert. Charakteristisch ist die Kombination von dressurmäßigen Lektionen mit Trabstangen und kleinen Hindernissen. Namensgeber der Prüfung ist der Italiener Federico Caprilli, der Ende des 19. Jahrhunderts den im Oberkörper nach vorne geneigten, den Rücken des Pferdes entlastenden und in die Bewegung des Pferdes eingehenden Springstil entdeckte. Hauptbewertungsaspekt in dieser Prüfung ist deshalb auch der beim Springen geforderte "leichte Sitz", den Caprilli seinerzeit geprägt hat.

Caprilli-Test mit Pferd - Foto; Oppenländer

Wer kann teilnehmen?

Am Caprilli-Test dürfen Pferde und Ponys aller Rassen im Alter von vier Jahren und älter teilnehmen. Die Pferde müssen einen Equidenpass besitzen. Der Reiter muss mindestens acht Jahre alt sein. Die jeweilige Ausschreibung des Veranstalters regelt nähere Teilnahmebedingungen. Geht aus der Ausschreibung nichts Näheres hervor, gilt die Wettbewerbsordnung (WBO).

Schwierigkeitsstufen

Um eine möglichst große Zielgruppe von Teilnehmern anzusprechen, stehen beim Caprilli-Test Aufgaben in drei Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. So haben Reiter jeden Alters und Ausbildungsstandes - vom Reitanfänger über den Wiedereinsteiger bis hin zum erfahrenen Reiter - die Möglichkeit, sich in diesem Wettbewerb zu messen und sich langsam an höhere Aufgaben heranzutasten.

  • Stufe 1
    Sie traben größtenteils leicht und sitzen erst gegen Ende der Aufgabe aus. Im Galopp reiten Sie im leichten Sitz sowie Einsitzen. Sie traben über Stangen und reiten aus dem Trab über kleine Kreuze.
  • Stufe 2
    Im Trab wird leichtgetrabt und ausgesessen, im Galopp reiten Sie im leichten Sitz sowie Einsitzen. Mit 10 Meter-Volten, Schlangenlinien und Mittelzirkeln sind die Hufschlagfiguren etwas anspruchsvoller als in der ersten Stufe. Darüber hinaus lassen Sie zu Ende der Aufgabe im Trab die Zügel-aus-der-Hand-kauen. Hierbei soll das Pferd im Gleichgewicht bleiben sowie Gangart, Takt und Tempo beibehalten. Sie traben über Stangen und nehmen kleine Hindernisse (Kreuze und bis zu 60 cm hohe Steilsprünge, In-Out aus dem Trab, Reiten von einladenden Distanzen) aus dem Trab und Galopp.
  • Stufe 3
    Im Trab wird leichtgetrabt und ausgesessen, im Galopp reiten Sie im leichten Sitz sowie Einsitzen. Ganze Paraden, drei bis fünf Tritte rückwärts treten lassen und Zügel-aus-der-Hand-kauen-lassen komplettieren die dressurmäßigen Inhalte der dritten Schwierigkeitsstufe. Springmäßig werden einzelne Steilsprünge, einladende Distanzen und Hindernisfolgen bestehend aus Steilsprüngen mit 60 bis 70 cm Höhe gefordert.

Aufgaben, Ausrüstung und Bewertung

Die Aufgabe wird mit Springbügelmaß und einzeln geritten. Sie ist auswendig bzw. mit eigenem Kommandogeber zu reiten. Im Merkblatt zum Caprilli-Test sind neben Hinweisen zu Ausrüstung und Bewertungskriterien auch die einzelnen Aufgaben und Parcoursskizzen einsehbar.

Ihr Ansprechpartner

Carolin Spickhoff

Tel: 02581/6362-537
Fax: 02581/6362-7537

cspickhoff@fn-dokr.de

Ideenbörse für den Reitunterricht

365 Ideen für den Breitensport
365 Ideen für den Breitensport

Abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung in der Halle, auf dem Platz und im Gelände: Das Buch liefert zahlreiche Ideen für Konzentration, Kooperation und Koordination im und um den Sattel – bei denen stets auch Sicherheit, Spaß und Souveränität eine Rolle spielen. 

Teaserbild

FN-Regelwerke

  • Online-Jahresabonnement
  • Einmal bestellen - immer aktuell
  • Nutzbar auf allen Endgeräten mit Internetverbindung
  • Optimierte Anzeige für alle Displaygrößen
  • Passende Smartphone-App (iOS/Android) für Abonnenten, um die Inhalte auch offline zu nutzen
Teaserbild

EQUITANA

Spitzensportler, Lehrstunden von Top-Trainern, ein exklusives Showprogramm und ein einmaliges Shopping-Angebot machen die EQUITANA zur Weltmesse des Pferdesports. Seien Sie dabei und sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket für die EQUITANA 2021 im Presale!

Stand: 10.08.2020