Deutsche Reiterliche Vereinigung

Wir über uns

Das ist die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) in Warendorf

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung – nach ihrer internationalen Bezeichnung Fédération Equestre Nationale kurz FN genannt – ist der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland. Der Verband setzt sich aus 17 Landesverbänden, 25 Zuchtverbänden, 58.193 Persönlichen Mitgliedern und neun Anschlussorganisationen zusammen. Die FN ist damit Interessenvertreter von 3.575 Mitgliedspferdebetrieben und 7.334 Reitvereinen mit 682.380 Vereinsmitgliedern sowie rund 80.000 Züchtern.

Aufgaben der FN

Die Aufgaben und Tätigkeiten der FN als achtgrößter deutscher Sportverband sind so vielfältig wie die Zahl ihrer Mitglieds- und Anschlussorganisationen. Der satzungsgemäße Zweck der FN ist die Förderung des Sports, der Zucht, des Tierschutzes sowie des Naturschutzes, der Landschaftspflege und des Umweltschutzes. Neben der Förderung des Breiten- und Spitzensports ist der Turniersport ein wesentliches Aufgabenfeld. Sämtliche Daten und Ergebnisse der mehr als 3.500 Turniere jährlich sowie ihrer knapp 70.000 Prüfungen und fast 1.500.000 Turnierstarts werden bei der FN erfasst, dokumentiert und ausgewertet. Der Verband kümmert sich um die Ausbildung von Reitern, Fahrern, Voltigierern und Pferden, setzt sich für gute Rahmenbedingungen in der Pferdezucht ein und tritt aktiv für den Tierschutz und die entsprechende fachgerechte Nutzung von Pferden ein.

Darüber hinaus verfasst die FN einheitliche Richtlinien und Regelwerke wie eine Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO), eine Leistungsprüfungsordnung (LPO) und Wettbewerbsordnung (WBO) oder eine den tierzuchtrechtlichen Bestimmungen entsprechenden Zuchtverbandsordnung (ZVO). 

Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V.

  • Gründungsjahr: 1905
  • Gründungsort: Berlin
  • Verbandssitz: Warendorf
  • Präsident: Breido Graf zu Rantzau
  • Generalsekretär: Soenke Lauterbach

Der Verband in Zahlen

  • Landesverbände: 17
  • Vereine: 7.334
  • Vereinsmitglieder: 682.380
  • Mitgliedspferdebetriebe: 3.575
  • Zuchtverbände: 25
  • Züchter: rund 80.000
  • Persönliche Mitglieder: 58.193

Interessenvertretung 

In Deutschland gibt es fast vier Millionen aktive Reiter, Fahrer und Voltigierer. Innerhalb dieser Masse an Pferdesportlern gibt es zahlreiche unterschiedliche Interessensgruppen. Die FN sorgt für die Vermittlung bei Konflikten zwischen diesen Gruppen und versucht, den bestmöglichen Konsens zu finden. Dabei vertritt sie auch die Interessen von Pferdesport und Pferdezucht gegenüber der Politik, nationalen und internationalen Behörden und Organisationen sowie gegenüber der Öffentlichkeit. Das bedeutet, dass die FN sich durch das Mitwirken in Gremien von Verbänden und die Teilnahme an Ausschüssen des Bundestags oder der Länder gegen Auflagen und Einschränkungen durch staatliche Stellen einsetzt. Zum Beispiel trägt die FN dazu bei, dass die Pferdesteuer sich nicht bundesweit durchsetzt und somit das Halten von Pferden in Deutschland steuerfrei bleibt. Auch setzt die FN sich dafür ein, dass Pferde gemäß den Vorgaben des Tierschutzes gehalten und genutzt werden dürfen – dazu zählt zum Beispiel die Anreise zum Turnier und die Unterbringung dort, sowie die Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen.

Unser Selbstverständnis

Wir wollen:

  • die Rahmenbedingungen für Pferdesportler und Pferdezüchter in Deutschland optimieren.
  • die Zukunft von Pferdesport und Pferdezucht aktiv mitgestalten und positiv beeinflussen.
  • in zentralen Fragen des Pferdesports und der Pferdezucht Meinungsbildner und Interessenvertreter sein.
  • die spitzensportlichen Erfolge absichern.
  • uns für einen zukunftsfähigen Turniersport engagieren.
  • Menschen von der Ausbildung im Sinne der FN-Richtlinien für Reiten und Fahren überzeugen und eine hohe Qualität der Ausbildung gewährleisten.
  • die fachgerechte Nutzung des Pferdes in Sport und Zucht absichern.
  • durch pferdegerechte/n Umgang und Haltung einen aktiven Beitrag zum Tierschutz leisten.
  • möglichst viele Menschen für das (Natur-)Erlebnis Pferdesport in unseren Vereinen und Mitgliedsbetrieben begeistern.
  • zukunftsfähige Zuchtsysteme zur Züchtung gesunder, leistungsfähiger Pferde für alle pferdesportlichen Belange entwickeln und koordinieren.
  • Impulsgeber für breitensportliche Angebote in Vereinen und Mitgliedsbetrieben sein.
  • einen aktiven Beitrag zur Bildung und Erziehung mit dem Pferd leisten.

FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet neben Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender eine Pferdenamensuche, die Auskunft darüber gibt, welche Pferdenamen bereits vergeben sind. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Der Neue von Böckmann: Neo

Einzigartiges Design, innovatives Lichtkonzept und jede Menge Platz. Die vielen praktischen Details lassen keine Wünsche offen und sorgen für hohen Komfort für Pferd und Reiter.

Stand: 29.04.2020