Deutsche Reiterliche Vereinigung
21.01.2023 | 15:30 Uhr | Laura Schwabbauer

Leipzig: Lea Sophia Gut gewinnt den Goldenen Sattel

Nachwuchsförderpreis in Memoriam Hans Günter Winkler bei der Partner Pferd

Lea Sophia Gut gewinnt den Goldenen Sattel 2023. Foto: Stefan Lafrentz

Leipzig (fn-press). Lea Sophia Gut aus Biberach in Baden-Württemberg hat die Nachwuchsprüfung „Goldener Sattel“ im Rahmen des internationalen Turniers „Partner Pferd“ in Leipzig gewonnen. Im Stilspringen mit Pferdewechsel hat sie die Traumnoten 9,2, 9,0, 8,9 und 8,1 erreicht.

Vier Nachwuchstalente messen sich seit 1986 in der Nachwuchsprüfung „Der Goldene Sattel“, die von Hans Günter Winkler ins Leben gerufen wurde. Neben Lea Sophia Gut waren das 2023 Johanna Beckmann aus Löningen, Tjade Carstensen aus Sollwitt und Lennard Runge aus Varrel. Geritten wurde eine Stilspringprüfung der Klasse M* mit Standardanforderungen und Pferdewechsel. 

„Es ist eine Ehre, hier in dieser Prüfung reiten zu dürfen“, resümierte die Siegerin, Lea Sophia Gut. Sie räumte ein: „Ich war schon positiv angespannt vorher, aber als die erste Runde mit dem fremden Pferd gut geklappt hat, wurde es besser.“ Mit ihrem eigenen Pferd, dem zehnjährigen Hengst Cooper, erritt Lea Sophia Gut die Wertnote 8,9. Calla Grande, der Schimmelstute von Tjade Carstensen gab es sogar die 9,0. Diese Leistung toppte sie noch mit der Vorstellung im Sattel von Chardonnay, der Stute von Johanna Beckmann. „Sie war super zu reichten, ganz leicht.“ Das sah auch die Richtergruppe so: 9,2 bedeuteten den Sieg und eine Gesamtpunktzahl von 35,2.

„Es ist eine tolle Erfahrung für die junge Sportler, hier zu starten und das Format mit Pferdewechsel ist wichtig. Sie können daraus viel für ihre weitere Karriere mitnehmen“, sagte Marco Kutscher, der gemeinsam mit Bundestrainer Otto Becker und Richter Stephan Hellwig die Bewertung der Ritte übernahm. Die drei waren sich einig: "Wir haben hier tollen Sport gesehen." 

Rang zwei geht an Lennard Runge, der bis zu seinem letzten Ritt in Führung lag. Eine winzige Unsicherheit mit Calla Grande bedeutete einen Hindernisfehler und den zweiten Platz mit 34,9 Punkten. Johanna Beckmann wird mit 33,9 Punkten Dritte, Tjade Carstensen mit 32,4 Punkten Vierter.

Stand: 21.01.2023