R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
FN-Service - Turnierstart, Equidenpass, Besitzwechsel - Foto: Christiane Slawik

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Transponder / Chip

Kennzeichnung mit Transponder und Passantrag

Muss ich mein Pferd chippen lassen? 
Die europäische Kommission hat am 6. Juni 2008 eine Verordnung zur Umsetzung von Richtlinien in Bezug auf Methoden zur Identifizierung von Equiden verabschiedet. Diese Verordnung ist am 1. Juli 2009 in Kraft getreten. Demnach benötigen alle Equiden (Pferde, Ponys, Esel) einen Pass, auch solche, die nicht transportiert werden. Equiden, die ab dem 1. Juli 2009 identifiziert werden, müssen eine aktive Kennzeichnung in Form eines Microchips/Transponders erhalten. Equiden, die bereits einen gültigen Pass besitzen, müssen nur dann nachträglich gechippt werden, wenn sie als Turnierpferd (LPO) eingetragen werden sollen. 

Wo bekomme ich den Pass und den Transponder?
Für alle passlosen Equiden, die als Turnier- oder Freizeitsportpferd eingetragen werden sollen, können die Unterlagen bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) bestellt werden. Darüberhinaus ist die FN ausstellende Stelle für alle bis dato passlosen, sonstigen Zucht- und Nutzequiden in Nordrhein-Westfalen. Wenn Sie ein deutsch gezogenes Fohlen haben, ist der Zuchtverband, bei dem die Mutter eingetragen ist, zuständig für die Passausstellung. Wenn Sie ein Pferd/Pony mit deutschem Abstammungsnachweis/Geburtsbescheinigung besitzen und dieses nicht als Turnierpferd bei der FN eingetragen ist, wenden Sie sich bitte an den Zuchtverband, der die Papiere ausgestellt hat.

Wie bekomme ich den Pass und den Transponder?
Bestellformular für den Transponder herunterladen oder per Mail (gstegemann@fn-dokr.de), Telefon 02581/6362-199 oder Fax 02581/6362-540 anfordern. Formular ausfüllen und an die FN zurückschicken (Angabe der Halternummer zwingend erforderlich). Nach Eingang des vollständig ausgefüllten Formulars erhalten Sie die bestellte Anzahl Transponder, inkl. gleicher Anzahl Anträge für Equidenpässe. Ein dazu befugter Tierarzt/eine sachkundige Person setzt den Transponder, füllt die Antragsunterlagen für den Equidenpass sowie das Abzeichendiagramm aus und bestätigt es mit seiner Unterschrift. Die vollständig ausgefüllen Antragsunterlagen müssen inkl. Abzeichendiagramm an die FN zurückgeschickt werden. Nach Erfassung der Daten wird ein Pass erstellt und an Sie verschickt.

Was bedeutet die Halter-/ Betriebsnummer und wo bekomme diese?
Eine Übersicht der zuständigen Stellen in den verschiedenen Bundesländer gibt es hier.

Nur für NRW-Tierärzte: "Notfall-Transponder" für Fohlen
Das NRW-Landesministerium hat die FN beauftragt ab 2018 Notfall-Transponder-Kits an Tierarztpraxen/Kliniken in Nordrhein-Westfalen zu versenden (Bestellformular und Informationen Notfall-Transponder für Fohlen). Zum Hintergrund: Bisher war es Tierärzten nicht legal möglich, ein krankes Fohlen, das noch keinen Equidenpass hatte, mit Substanzen zu behandeln, die nicht für lebensmittelliefernde Tiere zugelassen und/oder im Verzeichnis der zur Behandlung von Equiden wesentlichen Stoffe (sog. Positivliste für Equiden) aufgeführt sind. Im Rahmen einer Notfallbehandlung kann der Tierarzt das Fohlen nun mit einem sogenannten Notfall-Transponder kennzeichnen und Informationen zu der Behandlung in der HI-Tier-Datenbank hinterlegen. Diese in der Datenbank hinterlegten Informationen werden von der Equidenpass-ausstellenden Stelle beim Druck des Equidenpasses berücksichtigt. Die Notfall-Transponder sind ausschließlich nur für diesen Zweck vorgesehen und dürfen NICHT für die Kennzeichnung anderer Fohlen und/oder Pferde/Tiere benutzt werden!

Wichtig: NUR Tierärzte aus NRW dürfen bei der FN Notfalltransponderkits für die Behandlung von Fohlen bestellen, da die FN nur vom nordrhein-westfälischen Landesminsterium beauftragt wurde.

Ansprechpartner

Foto von Günter Stegemann

Günter Stegemann

Tel 02581/6362-199
Fax 02581/6362-540

E-Mail

CEECOACH

Jetzt kabellos kommunizieren

Das Kommunikationssystem CEECOACH verbindet zwei bis sechs Personen via moderner Bluetooth-Technologie völlig kabellos und mit einer Reichweite von bis zu 500 Metern. CEECOACH ist offizieller FN-Partner.

mehr Informationen