AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Berittführer

Der Berittführer ist in der Lage, eine Reitgruppe im Straßenverkehr und im Gelände unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen, der Belange des Umweltschutzes, des Tierschutzes und der Unfallsicherheit zu führen.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung:

  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • einwandfreie charakterliche Haltung und Führung, Vorlage eines erweiterten
  • polizeilichen Führungszeugnisses, nicht älter als 6 Monate
  • Besitz des RP und einschlägige reiterliche Erfahrungen (Reitweise beliebig) oder des WRA 3
  • Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses (9 LE), der nicht länger als 2 Jahre zurückliegt
  • Teilnahme an einem Einführungswochenende, sofern vom LV vorgeschrieben
  • Teilnahme an dem Vorbereitungslehrgang. Der Lehrgang umfasst 30 LE à 45 Minuten einschließlich eines Übungsrittes.
Prüfungsanforderungen
  1. Praktisches Reiten: Reitweisenübergreifende sichere Leitung und Weisung einer Gruppe im Gelände und Straßenverkehr sowie Reiten mit Handpferd
  2.  Praktische Unterrichtserteilung: Reitweisenübergreifende Vermittlung von Basiswissen zum Aufbau und zur Gestaltung von Ausritten; Erfüllung der Aufsichtspflicht und Vermeidung von Unfallgefahren; Berücksichtigung der altersspezifischen Entwicklung und Leistungsfähigkeit
  3. Mündliche/schriftliche Prüfung über:
  • Reitlehre (Grundwissen zur Reitlehre und zur Ausrüstung – Reitweisen-übergreifend)
  • Sportartbezogenes Basiswissen (Überprüfung der Handlungs- und Vermittlungskompetenz in: Planung und Durchführung von Ausritten unter Beachtung der Rechtsgrundlagen sowie unter Einhaltung umweltvertraglicher Verhaltensweisen)
  • Pferdehaltung und Veterinärkunde (Sicherstellung des Gesundheitszustandes des Pferdes; Versorgung des Pferdes unterwegs; Erkennen von Krankheiten und zu ergreifenden Maßnahmen im Notfall)
Lehrgangs- und Prüfungsort

Lehrgang und Prüfung erfolgen:

  • bei von den LV benannten Fachschulen oder
  • auf Vorschlag des LV an anderen Ausbildungsstätten, sofern die Genehmigung der FN vorliegt.

Der Lehrgangsleiter, der mindestens im Besitz des Trainer C – Reiten mit gültiger DOSB- oder BLSV-Trainerlizenz – bzw. Pferdewirt – Fachrichtung Klassische Reitausbildung mit gültiger DOSB-Trainerlizenz oder gültigem BBR-Fortbildungsnachweis oder Fachrichtung Spezialreitweisen mit gültigem BBR-Fortbildungsnachweis – bzw. Pferdewirtschaftsmeister – Teilbereich Reitausbildung – sein muss, wird vom Veranstalter mit Genehmigung der LK bzw. des LV bestimmt.

Boxen von Growi®

Sicherheit bis ins Detail! 

Ob zweckmäßig oder elegant, ob geschwungen oder gerade: Pferdeboxen aus dem Hause Großewinkelmann sind praktisch und setzen durch ihr individuelles Design Akzente. Growi berät Sie gerne!

Mehr Informationen