Deutsche Reiterliche Vereinigung

Trainer C Fahren

Basissport oder Leistungssport

Der Trainer C Fahren fährt nach den Grundsätzen der Richtlinien für Reiten und Fahren und dokumentiert mit der Prüfung seine Fähigkeit Pferde auf dem Niveau der Klasse A zu arbeiten und auszubilden. Dabei sind der Sitz und die Leinenführung des Fahrers sowie die Einwirkung auf das Gespann und die korrekte Ausführung der Lektionen wichtige Kriterien.

Unterschieden wird beim Trainer Fahren zwischen den Profilen Basis- und Leistungssport. Das Profil Basissport qualifiziert besonders für die Ausbildung und Begleitung von Einsteigern aller Altersstufen, erwachsenen Wiedereinsteigern und nicht primär wettkampforientierten Pferdesportlern. Für diese Zielgruppen plant, signalisiert, leitet und reflektiert der Trainer C die Trainingsangebote.

Trainer mit dem Profil Leistungssport können Pferde für den vielseitigen Gebrauch entsprechend der Rahmenanforderung der Klasse A ausbilden und Fahrer innerhalb festgelegter Aufgabenstellungen lerngruppenangepasst nach methodisch/didaktischen Prinzipien ausbilden. Er kann seine Schüler auf Wettkämpfe vorbereiten, während der Wettkämpfe betreuen und entsprechende Auswertungen der Leistungen vornehmen.

Zulassungsvoraussetzungen

Profil Basissport Profil Leistungssport
  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses & eines Erste-Hilfe-Kurses
  • Besitz des Fahrabzeichen 4, des Longierabzeichen 5 und das Wanderfahrabzeichen Stufe 1
  • Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar
  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses und eines Erste-Hilfe-Kurses
  • Besitz des Fahrabzeichen 4 und des Longierabzeichen 5
  • Platzierungen (registrierte Einzelerfolge,) in Dressurfahrprüfungen und/oder kombinierten Wertungen für Fahrpferde der Klasse A
  • Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar

Die Trainerqualifikation wird im Rahmen eines mehrtägigen Lehrgangs (120 Lehreinheiten) mit anschließender Prüfung erworben. Lehrgangs- und Prüfungsanforderungen sind beispielweise:

  • Praktisches Fahren und Longieren
  • Unterrichtserteilung nach einem Themengebiet
  • Fahrlehre
  • Sportartbezogenes Basiswissen

Als Basis gelten die Richtlinien für Reiten und Fahren (Band 1-6).

Trainerlehrgänge finden

Wann und wo Trainerlehrgänge angeboten werden, wissen die für die jeweilige Region zuständigen Landespferdesportverbände und auch die Fachschulen.

Weiterführende Informationen

Ihr Ansprechpartner

Friedrike Plagmann

Tel: 02581/6362-120
Fax: 02581/6362-208

fplagmann@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung (APO) 2020
Ausbildungs- und Prüfungs-Ordnung (APO) 2020

Die APO ist das Regelwerk für die einheitliche Ausbildung und Prüfung im Pferdesport in Deutschland. Beschrieben werden hier unter anderem die Abzeichenprüfungen, die Prüfungen für Ausbilder und Turnierfachleute.