AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

Trainer B Reiten Leistungssport

Beim Trainer B Leistungssport liegt der Schwerpunkt in der Unterrichtserteilung, wobei aus verschiedenen Spezialrichtungen wie Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Jungpferdeausbildung ausgewählt werden kann. Die Inhalte des Lehrgangs richten sich ebenfalls nach dem speziellen Lehrgangsziel unter den Rahmenanforderungen der Prüfung.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung sind:

  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • einwandfreie charakterliche Haltung und Führung, Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, nicht älter als 6 Monate
  • bestandene Prüfung zum Trainer C Reiten Basissport, Trainer C Reiten Leistungssport oder Pferdewirtschaftsmeister Teilbereich Zucht und Haltung
  • Besitz des RA 4 (je nach Schwerpunktwahl sind auch die Spezialabzeichen des RA 4 zulässig)
  • mindestens vier Platzierungen in mindestens zwei Disziplinen (registrierte Einzelerfolge in Dressur oder Springen oder Vielseitigkeit) in Prüfungen der Klasse A oder mindestens zwei Platzierungen in Klasse L in einer Disziplin
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Ausbildertätigkeit nach der Trainer-C-Prüfung und 5 LE Mentorenbegleitung
  • Nachweis der Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar für Trainer B oder Nutzung des Mentorensystems
  • Teilnahme an einem mindestens 8-tägigen Trainerlehrgang zur Prüfungsvorbereitung mit 60 LE a 45 Minuten inkl. Prüfung; zulässig sind Modul-, Wochen-, Wochenabend-, Wochenend- und Tageslehrgange sowie Mischformen; sie müssen der Prüfung unmittelbar vorausgehen
  • Bewerber, die bereits im Besitz einer Trainer-B-Qualifikation (Reiten) mit einem anderen Schwerpunkt sind, haben nur 30 LE zu absolvieren.
  • Die Zulassungsvoraussetzungen gemäß Trainer C im jeweiligen Schwerpunkt müssen erfüllt sein.
Prüfungsanforderungen
  • Prüfung im praktischen Reiten im Rahmen der Klasse L im jeweiligen Schwerpunkt
  • Erstellung von schriftlichen Unterrichtsentwürfen gemäß Lehrgangsziel (eine Note)
  • praktische Unterrichtserteilung gemäß Schwerpunkt (eine Note)
  • Beurteilung von Unterrichtsausschnitten (eine Note)
  • Vermittlung theoretischer Inhalte (eine Note)
  • Hausarbeit oder Klausur (eine Note)
  • Reitlehre (eine Note)
Lehrgangs- und Prüfungsort

Lehrgang und Prüfung erfolgen:

  • bei von den LV benannten Fachschulen oder
  • auf Vorschlag des LV an anderen Ausbildungsstätten, sofern die Genehmigung der FN vorliegt

Als Lehrgangsleiter müssen Pferdewirtschaftsmeister Teilbereich Reitausbildung, im Regelfall Ausbildungsleiter von Fachschulen, oder Trainer A Reiten mit gültiger DOSB- oder BLSV-Trainerlizenz eingesetzt werden, wenn die Genehmigungen des LV und der FN vorliegen. Der Lehrgangsleiter ist im Besitz des DOSB-Ausbilderzertifikats.

Pikeur

Prime Collection

Die neue Herbst / Winter Kollektion 2019 von Pikeur ist da.

Jetzt entdecken!