Informationen zum Coronavirus für den Pferdesport
R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

Trainer B Fahren Leistungssport

Der Trainer B Fahren/Leistungssport ist besonders für die weiterführende Ausbildung und Begleitung von wettkampforientierten, fortgeschrittenen Pferdesportlern im Bereich definierter Wettkampfklassen qualifiziert. Sein Rollenprofil beinhaltet die Talentförderung und – bindung auf fortgeschrittener Ebene.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung sind:

  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/oder Anschlussverbände angehört
  • Vollendung des 20. Lebensjahres
  • einwandfreie charakterliche Haltung und Führung, Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses, nicht älter als 6 Monate
  • bestandene Prüfung zum Trainer C Fahren
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Ausbildertätigkeit nach der Trainer-C-Prüfung und 5 LE Mentorenbesuch
  • Besitz des FA 4 und des LA 5
  • Platzierungen (registrierte Einzelerfolge) in Dressurfahrprüfungen und/oder kombinierten Wertungen für Fahrpferde der Klasse M
  • Nachweis der Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar für Trainer B oder Nutzung des Mentorensystems
  • Teilnahme an einem mindestens 8-tägigen Trainerlehrgang zur Prüfungsvorbereitung mit 60 LE a 45 Minuten inkl. Prüfung; zulässig sind Modul-, Wochen-, Wochenabend-, Wochenend- und Tageslehrgange sowie Mischformen; sie müssen der Prüfung unmittelbar vorausgehen; Bewerber, die bereits im Besitz einer Trainer-B-Qualifikation Fahren mit anderem Schwerpunkt sind, haben nur 30 LE zu absolvieren
  • Die Zulassungsvoraussetzungen gemäß Trainer C im jeweiligen Schwerpunkt müssen erfüllt sein.
Prüfungsanforderungen

Inhalte und Prüfungsverfahren richten sich nach dem speziellen Lehrgangsiel und werden jeweils in Merkblättern geregelt.

  • praktisches Fahren einer Dressurprüfung der Klasse M für Zweispänner gemäß Aufgabenheft (eine Note)
  • Fahren eines Stilstandardparcours der Klasse M für Zweispänner (eine Note)
  • Erstellung von schriftlichen Unterrichtsentwürfen gemäß Lehrgangsziel (eine Note)
  • praktische Unterrichtserteilung gemäß Schwerpunkt (eine Note)
  • Beurteilung von Unterrichtsausschnitten (eine Note)
  • Vermittlung theoretischer Inhalte (eine Note)
  • Hausarbeit oder Klausur (eine Note)
Lehrgangs- und Prüfungsort

Lehrgang und Prüfung erfolgen:

  • bei von den LV benannten Fachschulen oder
  • auf Vorschlag des LV an anderen Ausbildungsstätten, sofern die Genehmigung der FN vorliegt

Als Lehrgangsleiter müssen Trainer A Fahren mit gültiger DOSB- oder BLSV Trainerlizenz eingesetzt werden, wenn die Genehmigungen des LV und der FN vorliegen. Der Lehrgangsleiter ist im Besitz des DOSB-Ausbilderzertifikats.

Pikeur

Die neue Kollektion entdecken!

Die neue Frühjahr-/ Sommer-Kollektion 2020 von Pikeur ist da.

Jetzt entdecken!