Deutsche Reiterliche Vereinigung

Sönke Rothenberger

Dressurreiter

Nach einer sehr erfolgreichen Zeit im Pony-Dressursattel fühlte sich Sönke Rothenberger dann eigentlich eher im Parcours zu Hause. Doch dann wurde er auf den niederländischen Wallach Cosmo aufmerksam, den sein Vater Ende vierjährig gekauft hatte und weiter ausbildete. Sven Rothenberger hatte das Potential des zunächst unscheinbaren Braunen, dem immer schnell langweilig wurde und der auch mal recht temperamentvoll werden konnte, schon früh erkannt. Sönke nach seinem ersten Ritt auf Cosmo auch. Er war begeistert und die beiden harmonierten sofort. Die Erfolge bestätigen das: innerhalb von drei Jahren von der Klasse M bis zum Mannschaftsgold bei den olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Cosmo war damals erst neun und sein Reiter 21 Jahre alt – eines der jüngsten Paare im olympischen Starterfeld und das jüngste im deutschen Team.

2017 ging es mit den Erfolgen dann nahtlos weiter. Sie wurden hinter Isabell Werth Deutsche Vizemeister in der Kür sowie im Grand Prix Special und siegten mit der Deutschen Mannschaft im Nationenpreis in Aachen. Dort beendeten sie auch ihre erste Grand Prix Kür auf internationalem Fünf-Sterne-Niveau mit 85,750 Prozent auf Platz zwei. Bei den Europameisterschaften in Göteborg lief es ebenfalls gut: Gold mit dem Team und zwei Silbermedaillen im Einzel (Grand Prix Special und Kür). Die Kür beendete das Paar mit über 90 Prozent – knapp hinter Isabell Werth. 2018 ging das Rothenberger-Werth-Duell erstmals anders aus: Bei den Deutschen Meisterschaften konnten Rothenberger und Cosmo Werth und Weihegold OLD schlagen und den zweifachen DM-Titel feiern. Es folgte die Nominierung zu den Weltreiterspielen in Tryon/USA, wo sie Team-Weltmeister wurden und Platz vier im Einzel belegten.

Neben dem Reitsport studiert der 24-Jährige an der Frankfurt School of Finance and Management. Der Name Rothenberger ist im Dressursport nicht unbekannt. Seine Eltern Gonnelien und Sven Rothenberger waren ebenfalls erfolgreiche Dressurreiter. Gemeinsam gewannen sie 1996 Olympia-Silber in Atlanta/USA mit der niederländischen Equipe. Auch Sönkes Schwestern Sanneke und Semmieke sind erfolgreich im Dressursattel unterwegs und haben schon zahlreiche Goldmedaillen bei Nachwuchs-Europameisterschaften gesammelt.

Geburtsdatum: 14. Oktober 1994
Wohnort: Bad Homburg

Championatspferd 2019: Cosmo

  • Geburtsjahr: 2007
  • Geschlecht: Wallach
  • Rasse: KWPN
  • Vater: Van Gogh
  • Mutter: Lady von Landjonker
  • Besitzer: Ralph Uwe Westhoff
  • Züchter: S. Serrarens

2016 Rio de Janeiro/BRA Mannschaft Cosmo Gold

2018 Tryon/USA Mannschaft Cosmo Gold
2018 Tryon/USA Grand Prix Special Cosmo 4.

2019 Rotterdam/NED Grand Prix Special Cosmo 6.
2019 Rotterdam/NED Mannschaft Cosmo Gold
2017 Göteborg/SWE Grand Prix Special Cosmo Silber
2017 Göteborg/SWE Grand Prix Kür Cosmo Silber
2017 Göteborg/SWE Mannschaft Cosmo Gold

2020 Balve Grand Prix Kür Santiano R 6.
2020 Balve Grand Prix Special Santiano R 9.
2018 Balve Grand Prix Special Cosmo Gold
2018 Balve Grand Prix Kür Cosmo Gold
2017 Balve Grand Prix Special Cosmo Silber
2017 Balve Grand Prix Kür Cosmo Silber
2016 Balve Grand Prix Special Cosmo 5.
2016 Balve Grand Prix Kür Cosmo 4.
Teaserbild

FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet neben Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender eine Pferdenamensuche, die Auskunft darüber gibt, welche Pferdenamen bereits vergeben sind. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Teaserbild

EQUITANA Podcast

Die Weltmesse des Pferdesports gibt es ab sofort zum Hören. Prominente Ausbilder und bekannte Persönlichkeiten der EQUITANA sprechen im neuen Podcast über kleine Hilfen mit großer Wirkung, das Vertrauen zwischen Mensch und Tier, leichte Hürden und echte Erfolgserlebnisse.

Stand: 24.09.2020