Deutsche Reiterliche Vereinigung

Kathrin Meyer

Voltigiererin

Kathrin Meyer - Foto: KaupKathrin Meyer begann, motiviert durch eine Freundin im Kindergarten, in frühester Kindheit bei Ivonne Heitmann in Tangstedt mit dem Voltigieren, wechselte aber relativ schnell zum RFV Hoisbüttel und hatte das Glück dort auf eine Trainerin und Longenführerin mit jahrzehntelanger Championatserfahrung zu treffen: Ruth Jückstock. Kathrin Meyer startete erstmals 13-jährig bei Deutschen Juniorenmeisterschaften, nahm 2015 bis 2018 jährlich am Preis der Besten in Warendorf teil und belegte 2017 Platz drei im U18-Einzelvoltigieren.

Ab 2018 startete Kathrin Meyer mit dem bis M*-erfolgreichen Dressurpferd ihrer Mutter Sonja Meyer, dem jetzt 15-jährigen Oldenburger San Classico S, der bei Turnieren zunächst von Nina Vorberg und später von ihrer Mutter selbst longiert wurde.

Der Durchbruch im Topsport gelang dann 2019 mit dem Wechsel nach Fredenbeck und Longenführerin Gesa Bührig. Im Team feierte Kathrin Meyer mehrere internationale Erfolge, die sich bis hin zum Gewinn des Weltmeistertitels und Nationenpreissiegers 2021 steigerten. Im selben Jahr schrieb die Sportmanagement-Studentin darüber hinaus als erste U21-Siegerin beim Preis der Besten Geschichte, im Herbst belegte sie bei den Deutschen Meisterschaften Platz drei.

2022 sorgte Kathrin Meyer mit einem Überraschungssieg bei der WM-Sichtung in Warendorf für Aufmerksamkeit. Dort trat sie mit Ersatzpferd Capitain Claus und Gesa Bührig an, trug in Pflicht, Technikprogramm und Kür den Sieg davon. Und weil es für das Trio so gut lief, erfolgte wenig später auch die Nominierung in dieser Konstellation zur WM in Herning. Dort wurde die Hamburgerin am Ende Vierte. „Ich bin sehr stolz darauf, dass ich nach einem verpatzten Aufgang noch eine tolle Kür geturnt habe. Früher hätte ich mich davon stressen lassen, das habe ich jetzt nicht“, sagte sie. „Klar, ist es schade, von drei auf vier zu rutschen, aber ich bin trotzdem stolz darauf, was ich bei meinem ersten Championat als Einzelvoltigiererin leisten konnte“, sagte sie.

Bei den Europameisterschaften 2023 in Flyinge in Schweden lief es dann besonders gut: Gold mit der Mannschaft und Gold in der Einzelwertung mit San Classico S (Longenführerin Sonja Meyer).

  • Geb: 27. Oktober 2000
  • Wohnort: Hamburg

2022 Herning/DEN Einzel Capitain Claus 4.
2021 Budapest/HUN Gruppe Capitain Claus Gold
2021 Budapest/HUN Nationenpreis Capitain Claus Gold

2023 Flyinge/SWE Einzel San Classico S Gold
2023 Flyinge/SWE Mannschaft San Classico S Gold

2022 Verden Einzel San Classico Silber
2021 Verden Einzel San Classico S 4.
Teaserbild

Belohne mit Höveler PUR.STIXX.

Die köstliche Abwechslung ohne Getreide, Melasse oder künstliche Zusätze enthält zahlreiche Vitalstoffe und hochwertige Zutaten wie Leinsamen, Apfeltrester und Chicorèe, welche eine gesunde Verdauung unterstützen können.

Teaserbild

made2perform

uvex perfexxion III – die perfekte Verbindung aus Eleganz, Komfort und Sicherheit. Ausgestattet mit vielen Details für höchsten Tragekomfort und der am Hinterkopf verlängerten Außenschale für zusätzlichen Schutz, er erfüllt die EN 1384:2023-06.

Stand: 17.01.2024