Deutsche Reiterliche Vereinigung

Bernhard Dornsiepen jun.

Distanzreiter

Bernhard Dornsiepen jun. wurde quasi in den Distanzsattel hineingeboren. Schon mit elf Jahren bestritt er seinen ersten Distanzritt. Sein Vater war der erste Deutsche, der bei einer Weltmeisterschaft im Distanzreiten eine Medaille gewann.

Doch Dornsiepen jun. ist längst in die Fußstapfen seines Vaters getreten. Mehrfach nahm er bereits an Weltmeisterschaften teil und sammelt vor allem bei den Deutschen Meisterschaften immer wieder Medaillen. Zuletzt wurde er 2016, 2017 und 2018 Vizemeister, 2019 Deutscher Meister. Der gelernte Pferdewirt und Hufschmied bildet auch immer wieder junge Pferde aus und bringt sie in den großen Sport. Außerdem war er von 2005 bis 2008 erster deutscher Bundestrainer der Distanzreiter und langjähriges Mitglied im DOKR-Beirat Distanzreiten. Für seinen Einsatz hat ihn die FN 2016 mit dem Deutschen Reiterkreuz in Bronze ausgezeichnet.

Dornsiepens Partner für die 160 Kilometer lange Strecke in Tryon war der zehnjährige Wallach Bekele El Djem, den er dreijährig gekauft und dann ausgebildet hat. 2017 ist der Wallach seine erste 160-Kilometer-Strecke gegangen. Der Distanzritt bei den Weltreiterspielen wurde abgebrochen und Dornsiepen fuhr enttäuscht nach Hause. 2019 wurde dann sein Jahr: Bei den Deutschen Meisterschaften in Rotenburg an der Fulda gewann er mit seinem erfahrenen Wallach Rio Gold. Bei den Europameisterschaften in Euston Park in Großbritannien startete er mit Bekele und gewann dort gemeinsam mit Jule Klingbeil und Merle Röhm in der Mannschaft die Bronzemedaille. 

Über sein Pferd sagt er: „Bekele ist eine Mischung aus einem verträumten Minimalisten und einem hochexplosiven Sprengstoff, aber unglaublich liebenswert und sehr leistungsbereit.“ Am Distanzreiten begeistert ihn vor allem, dass er mit seinem Partner Pferd besondere Momente in der Natur erlebt und die unterschiedlichsten Orte der Welt kennenlernt.

Geburtsdatum: 31. Juli 1968
Wohnort: Balve

Bekele el Djem
Geburtsjahr: 2008
Geschlecht: Wallach
Rasse: Großpferd ohne Rassebezeichnung
Vater: Bidziil AA
Mutter: El Sa’irah von Ganimed
Besitzer: Bernhard Dornsiepen
Züchter: C. L. Linneweever

2002 Jerez/ESP Einzel Nico 20.
2000 Compiegne/FRA Einzel Nico 26.
2000 Compiegne/FRA Mannschaft Nico 7.
1992 Barcelona/ESP Einzel Lausbub 31.
1990 Stockholm/SWE Einzel Lausbub 13.
1990 Stockholm/SWE Mannschaft Lausbub 5.

2019 Euston Park/GBR Mannschaft Bekele el Djem Bronze
2003 Punchestown/IRL Einzel Nico 6.
2003 Punchestown/IRL Mannschaft Nico 4.

2019 Rotenburg/Fulda Einzel Rio Gold
2018 Babenhausen Einzel Rio Silber
2017 Neustadt/Dosse Einzel Rio Silber
2016 Marbach Einzel Rio Silber
2015 Illertissen Einzel Djaina 5.
2013 Paaren im Glien Einzel Rio 5.
2012 Luhmühlen Einzel Rio Bronze
2003 Birstein Einzel Nico Silber
2001 Trendelburg Einzel Nico 13.
1997 Eisborn Einzel Lausbub Bronze
1996 Hohenstein-Steckenroth Einzel Lausbub 6.
1990 Hamburg Einzel Lausbub 5.
Teaserbild

FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet neben Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender eine Pferdenamensuche, die Auskunft darüber gibt, welche Pferdenamen bereits vergeben sind. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Teaserbild

EQUITANA Podcast

Die Weltmesse des Pferdesports gibt es ab sofort zum Hören. Prominente Ausbilder und bekannte Persönlichkeiten der EQUITANA sprechen im neuen Podcast über kleine Hilfen mit großer Wirkung, das Vertrauen zwischen Mensch und Tier, leichte Hürden und echte Erfolgserlebnisse.

Stand: 03.11.2020