Deutsche Reiterliche Vereinigung

Anna-Katharina Vogel

Vielseitigkeitsreiterin

Der Pferdesport hat es ihr seit frühester Jugend angetan. Dank ihrer Tante Andrea Knoll, die in Baden-Württemberg einen Ausbildungsstall betreibt, saß Anna Vogel schon früh im Sattel. Da im Vierkampf keine Ponys zugelassen waren, wechselte sie zum reinen Ponysport und sammelte bereits als Zwölfjährige Platzierungen in Dressur, Springen und Gelände. Die ersten nationalen Erfolge in der Vielseitigkeit stellten sich dann mit Mac Ide ein, mit dem sie nicht nur zweimal Bayerische Meisterin wurde, sondern auch 2010 am Bundesnachwuchschampionat in Warendorf teilnahm und ein Jahr später Vierte bei den Deutschen Pony-Meisterschaft wurde.

Der Umstieg aufs Pferd gelang mit Quintano P (v. Quicksilber), der wie ihr Championatspferd DSP Quintana P aus der Zucht des Landwirtschaftsbetriebs Pfitzmann im Löwenberger Land stammt. Mit dem Rappwallach gewann sie 2013 Bronze bei den DM der Junioren und wurde bei den Europameisterschaften in Jardy Vierte. Ein Jahr später folgte der Sieg beim erstmals nach Altersklassen unterteilten „Preis der Besten“ der Jungen Reiter in Everswinkel. Ende 2014 verließ Anna Vogel vorübergehend ihre bayerische Heimat, um an der Bundeswehrsportschule zu trainieren. Mittlerweile ist die gelernte Bauzeichnerin wieder ins Allgäu zurückgekehrt, wo sie halbtags im Ingenieurbüro ihres Vaters arbeitet und in der übrigen Zeit ihre Pferde trainiert. Mit der selbst ausgebildeten Quality-Tochter DSP Quintana P („Quinn“) bestritt sie 2017 ihren ersten Drei-Sterne-Start und belegte am Jahresende den fünften Platz im U25-Förderpreis Vielseitigkeit. 2018 nahm sie erstmals an den Senioren-DM teil, wurde Sechste im Nationenpreisturnier in Waregem und sicherte sich mit einem vierten Platz im CCI3* in Strzegom die formale Qualifikation für den EM-Start. Das Jahr 2019 begann sie mit einem achten Platz beim CCI4*-C Marbach, bei dem sie neben dem Australier Andrew Hoy die Einzige war, die die Geländeprüfung ohne Hindernis- und Zeitfehler beendete. Ihr Debüt bei einem Senioren-Championat gab sie 2019 bei der Europameisterschaft in Luhmühlen, die sie mit DSP Quintana P auf Platz 14 beenden konnte. 2020 gewann sie bei den Deutschen Meisterschaften in Luhmühlen mit DSP Quintana P die Bronzemedaille. Außerdem ging der Gesamtsieg in der U25-Förderpreis-Serienwertung 2020 an sie, nachdem sie drei Mal in Vier-Sterne-Prüfungen gestartet ist und jedes Mal die U25-Förderpreis-Wertung gewonnen hat.

  • Geburtsdatum: 26. Oktober 1996
  • Wohnort: Biessenhofen

Championatspferd 2019: DSP Quintana P

  • Geschlecht: Stute
  • Geburtsjahr: 2007
  • Rasse: Deutsches Sportpferd
  • Vater: Quality
  • Mutter: Lady Sunshine
  • Besitzer: Landor S
  • Züchter: Tobias Pfitzmann

2019 Luhmühlen Einzel DSP Quintana P 14.

2020 Luhmühlen Einzel DSP Quintana P Bronze
Teaserbild

FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet neben Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender eine Pferdenamensuche, die Auskunft darüber gibt, welche Pferdenamen bereits vergeben sind. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Teaserbild

EQUITANA Podcast

Die Weltmesse des Pferdesports gibt es ab sofort zum Hören. Prominente Ausbilder und bekannte Persönlichkeiten der EQUITANA sprechen im neuen Podcast über kleine Hilfen mit großer Wirkung, das Vertrauen zwischen Mensch und Tier, leichte Hürden und echte Erfolgserlebnisse.

Stand: 07.10.2020