Deutsche Reiterliche Vereinigung

Anna Siemer

Vielseitigkeitsreiterin

Anna Siemer, geb. Junkmann, ist die Tochter zweier Reiter. Geboren auf Norderney und aufgewachsen in Bakum-Haustette bei Vechta, saß sie zu Pferde, bevor sie richtig laufen konnte. Ihren ersten Reiterwettbewerb absolvierte sie im zarten Alter von drei Jahren auf ihrem Shetty Lieschen. Mit etwa 12 Jahren begann sie ernsthaft mit dem Turniersport und durchlief die klassische Vielseitigkeits-Tour: 1996 Goldene Schärpe und Bundesnachwuchschampionat, 1997 Bronze bei den DM und Teilnahme an den Europameisterschaften, ein Jahr später EM-Mannschaftsgold und Silber in der Einzelwertung und der Titel der Deutschen Vizemeisterin mit Vilano. Ihre Karriere als Ponyreiterin beschloss sie 1999 mit einer Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften.

Beim Umstieg aufs Pferd halfen ihr der Schimmel Cancun aus der Zucht des Gestüts Sachsen, zudem der Fuchswallach Esparto, ein polnischer Sohn des Volblüters Athenagoras xx. 2000 erlangte Anna Junkmann ihre erste DM-Platzierung mit dem Fuchs, 2001 wurde sie Fünfte und belegte bei den Junioren-Europameisterschaften in Walldorf Platz sieben. Beide Pferde zogen mit nach Warendorf um, wo Anna Junkmann zunächst eine Ausbildung zur Pferdewirtin und danach zur Sport- und Fitnesskauffrau absolvierte. 2002 wurde sie in die neu gegründete Perspektivgruppe berufen. Noch im selben Jahr wurde sie Neunte bei den EM der Jungen Reiter im österreichischen Wiendorf, 2004 wurde sie mit Esparto Deutsche Meisterin sowie mit Cancun Team- und Vizeeuropameisterin der Jungen Reiter.

2009 verließ sie Warendorf und machte sich in Luhmühlen mit einem eigenen Stalltrakt selbstständig, ein Jahr später gab sie ihrem langjährigen Freund Christian Siemer das Ja-Wort. Bis heute hat die zweifache Mutter zehn Pferde auf Drei-Sterne-Niveau ausgebildet. Darunter auch die Hannoveraner Stute FRH Butts Avondale aus der Zucht und im Besitz von Dr. Volker Steinkraus und basierend auf dem berühmten Stutenstamm von Friedrich Butt, dem auch Pferde wie FRH Butts Abraxxas (Ingrid Klimke) oder FRH Butts Avedon (Andreas Dibowski) entstammen. Mit FRH Butts Avondale startete sie 2019 bei der Europameisterschaft in Luhmühlen und belegte vor ihrem Heim-Publikum Platz 13. Bei den Deutschen Meisterschaften 2020 in Luhmühlen wurde sie mit FRH Butts Avondale Vierte. 

Parallel zu ihrer sportlichen Karriere treibt Anna Siemer auch ihre Laufbahn als Ausbilderin voran, sei es in Form der eigenen Fortbildung im Rahmen einer durch Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport unterstützten Trainerpatenschaft mit Hans Melzer, sei es in Form ihrer Co-Trainerschaft bei den Europameisterschaften der Ponyvielseitigkeitsreiter.

  • Geburtsdatum: 16. Februar 1983
  • Wohnort: Salzhausen

Championatspferd 2019: FRH Butts Avondale

  • Geschlecht: Stute
  • Geburtsjahr: 2007
  • Rasse: Hannoveraner
  • Vater: Nobre xx
  • Mutter: Heraldik’s Amelie v. Heraldik xx
  • Besitzer: Dr. Volker Steinkraus
  • Züchter: Dr. Volker Steinkraus

2019 Luhmühlen Einzel FRH Butts Avondale 13.

2020 Luhmühlen Einzel FRH Butts Avondale 4.
2013 Fürstenau Mannschaft Nice Connection Silber
2012 Luhmühlen Einzel Nice Connection 14.
2010 Schenefeld Einzel Charlott 8.
2009 Sahrendorf Mannschaft Nickles & Dimes 4.
2008 Hünxe Mannschaft Licaja Sue Silber
2007 Hohenberg Mannschaft Cancun Gold
2006 Sahrendorf Mannschaft Cancun Gold
2005 Bad Segeberg Mannschaft Cancun 4.
2002 Gut Riedhausen Mannschaft Esparto Bronze
Teaserbild

FN-App

Die App der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bietet neben Newsticker, TV-Tipps und Turnierkalender eine Pferdenamensuche, die Auskunft darüber gibt, welche Pferdenamen bereits vergeben sind. Mit der ADMR-Suchmaschine kann überprüft werden, ob Substanzen und die Inhaltsstoffe im Futter entsprechend der Anti-Doping und Medikamentenkontrollregeln (ADMR) erlaubt sind.

Teaserbild

EQUITANA Podcast

Die Weltmesse des Pferdesports gibt es ab sofort zum Hören. Prominente Ausbilder und bekannte Persönlichkeiten der EQUITANA sprechen im neuen Podcast über kleine Hilfen mit großer Wirkung, das Vertrauen zwischen Mensch und Tier, leichte Hürden und echte Erfolgserlebnisse.

Stand: 07.10.2020