R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Ausritt in der Gruppe - Foto: Monika Kaup

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Reiterferien

Urlaubsglück zu Pferde

Zu Pferd natürlich, Pferdesporttourismus, Wanderreiten, Fernreitwege, Reitstationen, Reitwegekarten

Reiten ist ein echter Lifetime-Sport, der von Jung und Alt gemeinsam ausgeübt werden kann und viele unterschiedliche Facetten bietet. Ein Urlaub im Sattel bietet gute Möglichkeiten, in den Sport hineinzuschnuppern, die Reitausbildung zu beginnen, zu ergänzen, zu intensivieren oder neuartige Erfahrungen zu sammeln. Ausreiten ganz ohne Vorkenntnisse birgt allerdings Unfallgefahr.

Jeder kann reiten lernen
Reiten stellt keine extrem hohen Ansprüche an Beweglichkeit, Reaktionsschnelligkeit und Muskelkraft. Allerdings erfordert gutes Reiten eine höchst anspruchsvolle Körper-Koordination und beständiges Training. Exakt zu ziehende Grenzen für ein mögliches Einstiegsalter gibt es nicht. Kinder sollten möglichst auf gut ausgebildeten, sicheren und nicht zu großen Pferden reiten lernen. Ideal für den Einstieg sind gut erzogene Ponys.

Westernreiten oder Galopp am Strand - alles ist möglich
Reiten ist nicht nur eine Sportart, sondern internationales Kulturgut: In Deutschland sind neben der einheimischen „klassischen“ Reitsportszene eine ganze Reihe unterschiedlicher Reitweisen vertreten, wie etwa das Westernreiten und das Gangpferdereiten (z. B. auf den beliebten Islandpferden). In allen Reitweisen ist das Reiten im Gelände sehr beliebt. Aber auch für das erholsame und erlebnisreiche Reiten im Gelände ist ein bestimmtes Maß an Wissen und Können unerlässlich. Die Ziele und Wege dahin fallen in den einzelnen Reitweisen unterschiedlich aus – aber es existieren auch große Gemeinsamkeiten. Die Wichtigste ist die Forderung nach einer Ausbildung für Reiter und Pferd. Suchen Sie nach der für Sie passenden Reitweise und informieren Sie sich über passende Ausbildungsmöglichkeiten im Urlaub. Die meisten Pferdefreunde träumen von Ausritten in der freien Natur. Eine Reihe von Reiterhöfen sind auf diese Wünsche spezialisiert und halten entsprechende Angebote bereit.

Der Umgang mit dem Pferd gehört dazu
Aber jeder Reitsport-Neuling braucht zunächst eine behutsame Heranführung an das Pferd. Wenn Sie mit Pferden umgehen möchten, müssen Sie deren natürliche Verhaltensweisen kennenlernen. Nur dann können Sie die Reaktionen eines Pferdes richtig verstehen und durch umsichtiges Verhalten unerwünschten Situationen vorbeugen. Umgang mit dem Pferd – also auch Mithilfe bei der Pflege – gehört im Reitsport nicht nur zum guten Ton, sondern ist ein wichtiger erster Schritt, um sich mit Pferden vertraut zu machen. Putzen, Führen, Satteln und Auftrensen erfordern fachgerechte Handgriffe. Es lohnt sich, sie zu erlernen.

Spielen Sie mit dem Gedanken, die schönste Zeit des Jahres mit Pferden zu verbringen?  Wenn Sie für sich oder Ihre Kinder einen geeigneten Ferienreithof oder eine Reitschule suchen, finden Sie im Pferdebranchenbuch der FN Adressen von geprüften Höfen. (Über die erweiterte Suchfunktion in der Rubrik FN-Betriebe können Sie gezielt nach Reitschulen, Ferienbetrieben oder Wanderreitstationen suchen!)

Ansprechpartner

Foto von Diana Koch

Diana Koch

Tel 02581/6362-534
Fax 02581/62144

E-Mail

Alte Helden

Alte Helden - Filmreihe über ehemalige Olympiapferde, Foto: Stefan Lafrentz

Spitzenpferde im Ruhestand

Sie haben ihre Reiter zu sportlichen Erfolgen getragen und für sie um Titel gekämpft. Bonaparte, Cento, Marius, Satchmo und Shutterfly. Wir haben uns gefragt, was machen die "Alten Helden" eigentlich.

Filme ansehen...