Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Pferdesport - Breitensport, Turniersport, Spitzensport - Foto: Julia Rau

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Reiten für Kinder

Infos für Eltern, Ausbilder, Erzieher und Lehrer

Ponys und Pferde faszinieren. Viele Kinder, vor allem Mädchen, möchten reiten lernen. Und reiten ist auch tatsächlich ein wunderbares Hobby für Kinder, das nicht nur ihre körperliche, sondern auch ihre seelische und soziale Entwicklung fördert. Das hat auch eine Studie 2012 nachgewiesen.

  • Vielleicht sind Sie Eltern, die sich informieren möchten, um ihrem Kind den Wunsch zu erfüllen, 
  • vielleicht sind Sie ein Ausbilder, der die große Nachfragen nach Reitunterricht für kleine Kinder erkannt hat und nun Informationen hinsichtlich Qualifikationsmöglichkeiten, Fortbildungen und Förderungen sucht, 
  • vielleicht sind Sie ein Pädagoge, der wissen möchte, wie Ponys und Reiten seine Arbeit als Erzieher oder Lehrer unterstützen können, 
  • vielleicht sind Sie ein Verein oder Betrieb, der gute Angebote für diese Zielgruppe schaffen und sich über Voraussetzungen hierfür informieren möchte,

dann sind Sie hier richtig. Auf dieser Seite wollen wir Eltern, Ausbilder, Pädagogen, Vereine und Betriebe über das Thema Reiten lernen für Kinder – speziell die ganz Kleinen im Vorschul- und Grundschulalter – informieren. 

Verbandsinititative "Kleine Kinder, kleine Ponys" 

Mit der Initiative "Kleine Kinder, kleine Ponys" verfolgt die FN seit 2012 das Ziel, Kindern schon möglichst früh einen Zugang zum Pferd oder besser Pony zu ermöglichen, damit diese früh und lange von dem positiven Einfluss der Vierbeiner profitieren. Die Initative wird von den Persönlichen Mitgliedern der FN unterstützt. Eine Übersicht aller Maßnahmen, Materialien, Broschüren und Informationen findet sich als Anlage unten. 

Die demografische Entwicklung und ihre Folgen haben die Erkenntnis beschleunigt: Für den Pferdesport und das Hobby Reiten ist der Ausbau von Angeboten für die ganz Kleinen von zentraler Bedeutung. Welches Hobby und welchen Sport Kinder ergreifen, entscheidet sich meist im Kindergartenalter. „Das haben auch andere Sportarten erkannt. Um die ganz Kleinen ist ein Wettbewerb entstanden. Wer nicht mitmacht, hat in jedem Fall verloren“, ist sich Maria Schierhölter-Otte, Leiterin der FN-Abteilung Jugend, sicher. Deshalb werden sie und ihre Mitstreiter in der Arbeitsgruppe nicht müde, an die Reitvereine zu appellieren, spezielle Angebote für die Zielgruppe von Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren anzubieten.

„In 2010 waren die Mitglieder in deutschen Reitvereinen im Durchschnitt 41 Jahre alt, in Frankreich hingegen nur 13 Jahre“, sagt Schierhölter-Otte. In den vergangenen Jahren hat sie verstärkt über die Grenze geschaut, um das Geheimnis des französischen Erfolges herauszufinden. „Dort haben die Clubs erkannt, dass sie schon die ganz Kleinen für den Pferdesport gewinnen müssen, und sie haben ihr Angebot mit kleinen Ponys darauf ausgerichtet.“

Seit 2012 widmet sich eine Arbeitsgruppe in der FN genau diesen Aspekten: Wie kann man die Verantwortlichen in Vereinen und Betrieben motivieren, entsprechende Angebote zu schaffen? Welche Qualifikationen benötigt ein Ausbilder, um den kleinen Reiternachwuchs zu begeistern? So entstanden Ideen für die Ausgestaltung der Ergänzungsqualifikation „Kinderreitunterricht“, die seit 2014 Bestandteil der Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO) ist, und Materialien wie die Broschüre „Hilfe, mein Kind ist pferdeverrückt“, die Reitschulen als Elterninformation bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung bestellen können. Zur Unterstützung von Reitschulen findet sich im Internet ein PR-Paket „Pony-Schnuppertag“, mit dem Ponyreitschulen Werbung machen und neue Schüler gewinnen können. Zudem ist mit dem Buch "Kinderreitunterricht - kreativ und vielseitig gestalten" im FNverlag eine Art Kinderreitlehre entstanden, die Ausbildern Ideen und Tipps für die Basisausbildung der Kleinsten in Theorie und Praxis gibt. Inhalte, die auch in der Ergänzungsqualifikation "Kinderreitunterricht" vermittelt werden, in der Ausbilder speziell für die Zielgruppe Kinder ausgebildet werden. Darüber hinaus hat die Arbeitsgruppe diverse Materialien erstellt: von Broschüren bis hin zum "Lernkoffer für Vorschulkinder" - ein Rundum-Sorglos-Paket für Kindergärten bzw. Vereine und Betriebe, die mit Kindergärten kooperieren möchten. 

Zur Arbeitsgruppe gehören

  • Dr. Teresa Dohms, stellvertretende Geschäftsführerin FN-Bereich Zucht
  • Thies Kaspareit, Leiter der FN-Abteilung Ausbildung und Wissenschaft
  • Ulrike Mohr, Trainerin A – Reitschule Mohr
  • Dr. Meike Riedel, Institut für Sport und Sportwissenschaft Technische Universität Dortmund
  • Maria Schierhölter-Otte, Leiterin FN-Abteilung Jugend
  • Carolin Lux, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung der Berufsreiter
  • Marco Schreiber, Pferdewirt – MaMa´s Ausbildungsstall
  • Monika Schroeter, Gestütsassistentin Landgestüt und Reit- und Fahrschule Dillenburg
  • Dieter Stut, Mitglied im Vorstand des FN-Bereichs Persönliche Mitglieder
  • Stefanie Tennigkeit, Trainerin B - Reitschule Engelernerhof
  • Heidi van Thiel, Mitglied im FN-Präsidium
  • Ronny Weigang, Trainer A - Kutscherclub e.V. Ludwigsfelde

Ratgeber für Eltern

Ratgeber für Eltern

Wenn das Kind reiten lernt
Ihr Kind ist pferdeverrückt? Hier ist der Ratgeber für Eltern, der viele Fragen beantwortet und hilfreiche Tipps gibt, wie Sie Ihr Kind bei seinem neuen Hobby unterstützen können.

Zur Broschüre

CEECOACH

Jetzt kabellos kommunizieren

Das Kommunikationssystem CEECOACH verbindet zwei bis sechs Personen via moderner Bluetooth-Technologie völlig kabellos und mit einer Reichweite von bis zu 500 Metern. CEECOACH ist offizieller FN-Partner.

mehr Informationen