Deutsche Reiterliche Vereinigung

Edelbluthaflinger

Sympathische Füchse mit dem weißen Langhaar

Im Jahr 2003 wurde zwischen dem Italienischen Nationalverband, dem Südtiroler Haflinger Pferdezuchtverband und der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) - als Vertretung für alle der FN angeschlossenen Züchtervereinigungen, die ein Zuchtbuch für Haflinger führen – eine Festlegung für die Herauszüchtung der ox-Genanteile aus der deutschen Haflinger Population getroffen. Seit dem Jahr 2008 werden nun in Deutschland Haflinger mit mehr als 1,56 Prozent Araberblutanteil als Edelbluthaflinger in einem eigenen Zuchtbuch geführt.

Für diese Rasse führen die deutschen Zuchtverbände unter dem Dach der FN das Ursprungszuchtbuch. Der Edelbluthaflinger ist aus dem über ca. 135 Jahre in Europa gezüchteten Haflinger Pferd entstanden. Die auf den Verwendungszweck Reiten und Fahren hin ausgerichtete Selektion haben den Haflinger und den Edelbluthaflinger zu einem vorzüglichen Partner für Freizeit und Sport werden lassen. Durch seine solide Konstruktion und ein Stockmaß zwischen 142 und 152 Zentimetern sind diese Pferde Freizeitpartner für die ganze Familie. Das ausgeglichene Temperament und die sprichwörtliche Gelassenheit machen sie angenehm im Umgang. Der zu Beginn überwiegende Einsatz in der Land- und Forstwirtschaft spielt jedoch nur noch eine untergeordnete Rolle. Durch gezielte Selektionsmaßnahmen präsentierten sich die Haflinger und Edelbluthaflinger modern und leistungsfähig als idealer Partner für Freizeit und Sport. Immer häufiger sind die sympathischen Füchse mit dem weißen Langhaar auf Turnierveranstaltungen anzutreffen und mischen unter dem Dressur- und Springsattel sowie in den Fahrsportwettbewerben kräftig mit. Groß ist ebenfalls die Zahl der Wander- und Freizeitreiter, die in dem Haflinger Pferd und dem Edelbluthaflinger einen idealen Partner gefunden haben. Neben den klassischen Disziplinen des Turniersports trifft man die blonden Füchse immer häufiger im Lager der Westernreiter an. Wander-, Trekking- und Distanzreiter schätzen diese Pferde wegen ihres ausgeglichenen Temperaments, des angenehmen Charakters und der enormen Leistungsbereitschaft.

Für die Edelbluthaflingerzucht in Deutschland gilt folgendes Zuchtziel

  • Rasse: Edelbluthaflinger
  • Herkunft: Deutschland
  • Größe: ca. 142 cm - 152 cm
  • ox - Blutanteil: angestrebt werden mindestens 1,57 bis maximal 25 %, errechnet aus mindestens 6 Vorfahrengenerationen
  • Farben: Fuchs; helles Langhaar; Abzeichen am Kopf zulässig Abzeichen an den Beinen, Stichelhaar sowie graues Langhaar sind unerwünscht
  • Äußere Erscheinung:
    • Kopf: edel, ausdrucksvoll, kurz und trockenen mit breiter Stirn und leicht konkaver Stirn-Nasen-Profillinie; großes, klares und freundliches Auge; der Größe angemessene Ohren; große, weite Nüstern
    • Hals: genügend langer, breiter, gut aufgesetzter und bemuskelter, sich zum Kopf hin verjüngender Hals mit genügender Ganaschenfreiheit
    • Körper : Elegant, großlinig, harmonischer im Langrechteckformat; große, schräg gelagerte Schulter; gut ausgeprägter, weit in den Rücken reichender Widerrist, mittel-langer, gut bemuskelter Rücken; ausreichende Brusttiefe und Brustbreite bei längsovaler Rippung; lange, breite, gut bemuskelte, leicht abgezogene Kruppenpartie.
    • Fundament: Zum Körper passendes, trockenes, korrekt gestelltes Fundament ausreichend große, klare Gelenken, mittellangen Fesseln; festen, nicht zu flachen, mittelgroßen Hufen
  • Bewegungsablauf:
    • Grundgangarten: Fleißige, taktmäßige und raumgreifende Grundgangarten
    • Springen: Geschickt, vermögend und überlegt
  • Innere Eigenschaften/Leistungsveranlagung/Gesundheit: Leistungsfähiges, unkompliziertes, umgängliches, einsatzfreudiges, nervenstarkes und zuverlässiges, edles, vielseitig veranlagtes, robustes, leistungsbereites und leistungsfähiges Freizeitpferd, für jegliche Nutzungszwecke im Reiten wie im Fahren.
  • Erwünscht sind weiterhin: Genügsamkeit, robuste Gesundheit, gute physische und psychische Belastbarkeit bei hoher Regenerationsfähigkeit, gute Fruchtbarkeit sowie das Freisein von Erbfehlern. 

FN-Bundesschauen für Edelbluthaflinger

Für Haflinger und Edelbluthaflinger findet alle vier Jahre eine FN-Bundeshengstschau und eine FN-Bundesstutenschau statt. Im Oktober 2019 fand auf der Olympia Reitanlage in München-Riem wieder die gemeinsame FN-Bundeshengstschau der Haflinger- und Edelbluthaflinger statt. Mehr erfahren...

Zugelassen sind dabei fünf- bis zwölfjährige Hengste der Rassen Haflinger und Edelbluthaflinger, die bei einer der Deutschen Reiterlichen Vereinigung angeschlossenen Züchtervereinigung gekört, im Hengstbuch I eingetragen und erfolgreich leistungsgeprüft sind. Alle Hengste mit einem ox-Blutanteil von 1,57 Prozent bis maximal 25 Prozent sind in dem Wettbewerb für Edelbluthaflinger zu nennen. Hengste mit mehr als 25 Prozent Genanteil der Veredlerrasse Arabisches Vollblut (bezogen auf sechs Generationen) sind nicht zugelassen. Hengste können nur von dem Verband benannt werden, bei dem sie ins Hengstbuch I eingetragen sind, müssen jedoch nicht die Lebensnummer des nennenden Verbandes besitzen.

Seit 2011 wird die Bundessschau nicht mehr nur als reiner Schauwettbewerb für fünf- bis zwölfjährige Hengste, sondern auch in den Sportdisziplinen Dressur, Springen und Fahren ausgetragen. Die Teilnahme ist freiwillig. Voraussetzung für alle Hengste, die an den Sportwettbewerben teilnehmen, ist auch die Vorstellung an der Hand im Schauwettbewerb. Alle Ergebnisse der vergangenen FN-Bundesschauen finden Sie unten in den Downloads. 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Teresa Dohms-Warnecke

Stellv. Geschäftsführerin

Tel: 02581/6362-157
Fax: 02581/6362-105

mkuypers@fn-dokr.de

Unsere Empfehlung

FN-Erfolgsdaten Sport und Zucht
FN-Erfolgsdaten Sport und Zucht

Seien Sie im Pferdesport und der Pferdezucht immer auf dem aktuellsten Stand!

  • Live-Turnierergebnisse
  • FN-geprüfte Turniererfolge von Reiter und Pferd und Erfolge von Pferden bis 1976 zurück
  • und vieles mehr...