Weltreiterspiele Tryon 2018

11. bis 23. September

Sie sind unbestritten der Höhepunkt des Pferdesport-Jahres 2018: die "FEI World Equestrian Games Tryon 2018" (WEG), die Weltreiterspiele, im US-amerikanischen Tryon vom 11. bis 23. September. Deutschland, die erfolgreichste Pferdesport-Nation der Welt, ist mit Teams und Einzelreitern in allen acht Disziplinen – Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Para-Dressur, Voltigieren, Fahren, Reining und Distanzreiten – vertreten. 51 Pferde sowie 47 Reiter, Fahrer und Voltigierer sind aus Deutschland in den US-Bundestaat North Carolina gereist. 

Austragungsort der FEI World Equestrian Games Tryon 2018 ist das "Tryon International Equestrian Center": 700 Hektar groß, bietet das internationale Reitsportzentrum mit 1.200 festen Boxen, zwölf Reitplätzen inklusive einem 12.000 Zuschauer fassenden Fluchtlichtstadion und einem überdachten Stadion für 5.000 Zuschauer, einer championatswürdigen Geländestrecke für Vielseitigkeit und Fahren sowie einem mehrere hundert Meilen umfassenden Reitwegenetz für die Distanzreiter ideale Bedingungen für alle acht Reitsportdisziplinen.

Pferdesportler aus über 70 Nationen und mehr als 500.000 Zuschauer werden im hügeligen Vorland der Blue Ridge Mountains erwartet. Das stellt nicht nur den Veranstalter der Weltreiterspiele sondern auch das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei vor logistische Herausforderungen. 20.000 Kilogramm Gepäck und 5.500 Kilogramm Kraftfutter für die Pferde des deutschen Teams müssen mit nach Tryon. Die Vorhut des „Unternehmen Tryon“ bilden zwei Seefracht-Container, in denen die Kutschen transportiert werden. Sie gingen bereits Mitte August auf die Reise über den großen Teich.

Programm der Weltreiterspiele 2018

Den Auftakt des WEG-Programms macht am Abend des 11. September die Eröffnungsfeier. Tags darauf beginnen die ersten Wettkämpfe in Distanzreiten, Reining und Dressur. An diesem Tag werden auch die ersten Medaillen in der Reining und im Distanzreiten vergeben. Am "Super Sunday", dem 16. September, folgen die Medaillenentscheidungen in Dressur und Vielseitigkeit. Montag, der 17. September, ist der einzige Ruhetag innerhalb der zweiwöchigen Weltreiterspiele. Das abschließende Wochenende (22. und 23. September) steht dann ganz im Zeichen der Entscheidungen in Voltigieren und Para-Dressur (samstags) sowie Fahren und Springen (sonntags).

Deutsche Pferde bei den Weltreiterspielen

Auch aus züchterischer Sicht wird das Geschehen in Tryon aufmerksam verfolgt. In drei der vier Disziplinen der ersten Woche waren Pferde aus deutscher Zucht am Start, besonders hoch war ihr Anteil in der Dressur. Aber auch in der Vielseitigkeit sind sie immer häufiger anzutreffen und selbst in der Reining war die deutsche Pferdezucht mit drei Vertretern präsent.

Stand: 18.09.2018