Isabell Werth

Das Dressur-Team bei den Weltreiterspielen in Tryon

Vor 28 Jahren ging Isabell Werth das erste Mal bei einem Seniorenchampionat an den Start: Mannschaftsgold mit Weingart. Das war der Beginn einer unglaublichen Karriere im Dressursattel. Heute ist sie die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt. Mit 17 Jahren entdeckte Dressurausbilder Dr. Uwe Schulten-Baumer das Talent aus der niederrheinischen Nachbarschaft. Im Sattel seiner Pferde und von ihm gefördert, etablierte sich Werth in Windeseile an der Weltspitze. Dem ersten olympischen Gold (Mannschaft) 1992 in Barcelona folgten Team- und Einzelmedaillen, die kaum mehr zählbar sind. Nur so viel: sechs Goldmedaillen bei Olympia, sechs bei Weltreiterspielen, 18 bei Europameisterschaften. Erst letztes Jahr kamen bei den Europameisterschaften in Göteborg drei Goldene dazu. Mit Weihegold OLD siegte sie mit der Mannschaft, im Grand Prix Special und auch in der Kür.

Bewundert wird die Juristin nicht nur für ihre mentale Stärke und ihren Kampfgeist, sondern auch für ihre Fähigkeit, Pferde ganz unterschiedlichen Typs, Körperbaus und Charakters gleichermaßen optimal zu fördern und in den großen Sport zu bringen. Die besten Beispiele dafür sind ihre aktuellen Championatspferde Weihegold OLD, Don Johnson FRH, Emilio und Bella Rose, die alle kaum unterschiedlicher sein könnten. Isabell Werth bildet ihre Pferde seit 2004 in ihrem eigenen Ausbildungsstall in ihrer Heimat Rheinberg aus. In Tryon startet sie mit der 14-jährigen Bella Rose, die Werth als ihr Traumpferd bezeichnet. Vor vier Jahren begeisterte die Westfalenstute zuletzt. Bei den Weltreiterspielen in Caen trug sie noch maßgeblich zum Titelgewinn des deutschen Teams bei. Danach siegte sie noch zweimal in Stuttgart, verschwand dann aber aufgrund einer Verletzung von der großen Dressurbühne. Bis Juni 2018: Beim CDI Schindlhof in Österreich gelang Werth und Bella Rose mit zwei Siegen das Comeback. Auch in der CDI4*-Tour in Aachen siegten sie zweimal. Mit der Stute nun auch in Tryon an den Start gehen zu können – für Isabell Werth geht damit ein Traum in Erfüllung.

geb.: 21. Juli 1969
Wohnort: Rheinberg

Bella Rose
Geburtsjahr: 2004
Geschlecht: Stute
Rasse: Westfälisches Reitpferd
Vater: Belissimo M
Mutter: Cedra II von Cacir AA
Besitzer: Madeleine Winter-Schulze
Züchter: ZG Heinrich und Wilhelm Strunk

Stand: 10.09.2018