Deutsche Reiterliche Vereinigung

Fototipps für Pferdefotografen

Besser Fotografieren beim Young PM Fotowettbewerb

Damit eure Pferdefotos für unseren beliebten Wettbewerb oder auch für die eigenen Fotos auf dem heimischen PC oder für gute Fotoabzüge in Zukunft noch schöner werden, haben wir für euch ein paar ganz einfache Foto-Tipps zusammengestellt. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die ein normales Foto von einem ganz besonderen Foto unterscheiden.

Tipp 1: Achtet auf einen schönen und ruhigen Hintergrund.

Absolute "No-Go`s" sind: Misthaufen, Autos, Pferdehänger, Gerümpel, schmutzige Wände, dunkle und vergitterte Boxen, schlammige Paddocks und nicht pferdegerechte Zäune (geflickte Zaunlitzen), düstere Reithalle.
Empfehlenswert: schöne Landschaft mit Feld, Wiese, Wald, eine gleichmäßige und saubere Hauswand/ Stallwand (eventuell auch mit Efeu/Wein bewachsen) oder mit schönen Blumentöpfen, gepflegter Reitplatz/Paddock/Wiese

Tipp 2: Perspektive: 

Pferdeköpfe nicht im Weitwinkel zu dicht fotografieren, sonst werden die Köpfe auf dem Foto riesig und der Körper klein. Besonders Warmblüter sehen dann aus wie Elche ;-). Für ein schönes Ganzkörper-Exterieurfoto ist es manchmal gut, ein wenig in die Knie zu gehen, so dass die Kamera auf die Brusthöhe des Pferdes zielt.

Tipp 3: Outfit Pferd und Reiter: 
Achtet auf saubere, passende und gepflegte Ausrüstung und Sicherheit (Reiter sollten Reithelm tragen und sicheres Schuhwerk mit Absatz) sowie ein gesundes und ebenfalls gut gepflegtes Pferd.
No-Go`s: dreckige und zerschlissene Halfter/ Führstricke, unpassende Trensen, Gebisse und Sättel, ungepflegte Hufe, schlechter Futterzustand des Pferdes
Empfehlenswert: Pferd vorher putzen, Ausrüstung kontrollieren und korrekt anpassen, Reiteroutfit überprüfen in punkto Sicherheit (keine Turnschuhe!). Reitfotos bitte immer nur mit Kappe einschicken.

Tipp 4: Ausdruck
Achtet darauf, dass das Pferd die Ohren spitzt und die Augen offen hat, bzw interessiert schaut, sonst wirkt es müde, gelangweilt oder muffelig. Ideal ist es, wenn eine zweite Person hinter Euch steht und das Pferd auf sich aufmerksam macht (mit Schlüsselbund klimpern, Leckerlitüte knistern lassen)

Tipp 5: Licht
Ideale Fotoverhältnisse findet man draußen oft in den Morgen- oder Abenstunden, wenn das Licht "wärmer" wirkt und Glanzeffekte zaubert. Achtet auf ausreichend Licht, wenn ihr in einer Reithalle Fotos macht. Auch bei etwas bedecktem Himmel kann man draußen gute Fotos machen (Streulicht). Meidet das harte Mittagslicht in der Sonne (scharfe Schlagschatten). Fotografiert immer "mit dem Licht". Gegenlichtaufnahmen (ihr blickt in die Sonne) können allerdings auch gelingen, wenn man sich ein bisschen mit der Kameratechnik beschäftigt (Fortgeschrittene). Fotografiert möglichst draußen bei "Naturlicht", dann müsst Ihr nicht blitzen. Meidet düstere Stallungen und Reithallen.

Tipp 6: Handyfotos nur mit guter Handykamera
Handyfotos haben manchmal eine geringere Qualität und Auflösung als Bilder, die mit einer normalen Digitalkamera gemacht wurden. Stellt also beim Handy die höchste Auflösung ein oder nehmt lieber gleich eine Digitalkamera. Neuere Smartphones haben allerdings meist auch schon sehr gute Kameras eingebaut.

Und nun viel Spaß beim Fotografieren für den Young PM Fotowettbewerb!

 

Derby Pferdefutter

DERBY® Dressage

Derby Dressage ist eine konzentrierte Müslimischung, die den hohen Anforderungen an Kraft und Ausdauer dressurmäßig trainierter Pferde gerecht wird. Die Getreideanteile sind hoch aufgeschlossen und können optimal im Energiestoffwechsel verwertet werden.

Sprenger

BROWN GRIP Sporen von Sprenger. Garantierte Qualität und höchster Komfort.

Topaktuell und gleichzeitig zeitlos präsentieren sich die neuen Sporen mit dunkelbraunem Grip und sind das perfekte Accessoire für ein Reitsportoutfit in Dunkelbraun.

Stand: 24.05.2019