AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Disziplinen - Para-Equestrian, Foto: Gabriele Boiselle

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

Para-Equestrian

Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung

Für Menschen mit Behinderung ist Reiten eine ideale Sportart, die auch zusammen mit Nichtbehinderten ausgeübt werden kann. Besondere Hilfsmittel, wie speziell umgebaute Sättel, machen das Reiten, Fahren oder Voltigieren auch Menschen mit schweren körperlichen und geistigen Behinderungen sowie Blinden zugänglich.

Das Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung ist nicht zu verwechseln mit Therapeutischem Reiten. Der Behindertenreitsport wird in Deutschland vom Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten (DKThR), einem Anschlussverband der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), organisiert. Die Reiter mit Handicap sind im Leistungssport in Wettkampfklassen, sogenannte "Grades", eingeteilt. Die Zuordnung richtet sich nach der Schwere der Behinderung. So starten in Grade I die am schwersten behinderten Reiter, geritten werden Schritt- und wahlweise Trabsequenzen. Aufgaben vergleichbar zur Dressur der Klassen M bis S im Regelsport absolvieren dagegen die Reiter in Grade V. Die Kür kann alle vorstellbaren Lektionen, wie beispielsweise Serienwechsel, enthalten.

Paralympics in Rio 2016

Kürfinale: Als letztes deutsches Paar starten Steffen Zeibig und seine Feel Good - auf ihnen ruhen nun die deutschen Medaillenhoffnungen.
Der Lohn für drei Jahre harte Arbeit und Training: Bronze in der Kür für Steffen Zeibig und Feel Good.
Alina Rosenberg (Grade Ib) mit Nea’s Daboun wird von Bundestrainer Bernhard Fliegel auf dem Vorbereitungsplatz geführt; Foto: Lafrentz/Stroud

Seit 2006 ist Para-Equestrian unter dem Dach des Weltreiterverbandes (FEI) organisiert. Bei den Weltreiterspielen in Kentucky 2010 gehörte die Para-Dressur als achte Pferdesportdisziplin zum ersten Mal mit zum Programm. Seit 2013 ist Para-Equestrian als achte Disziplin mit einem eigenen Disziplin-Beirat im DOKR vertreten.

Ansprechpartner

Foto von Nico Hörmann

Nico Hörmann

Tel 02581/6362-272
Fax 02581/6362-401

E-Mail

Neues Aufgabenheft

Aufgabenheft 2018

Bereit für die Turniersaison?

Ab dem 1. Januar 2018 ist das neue Aufgabenheft gültig. Unter anderem gibt es nun genaue Handlungsanweisungen für den Fall des Verreitens und neue Aufgaben in der Dressur. 

Jetzt bestellen!