Deutsche Reiterliche Vereinigung
16.03.2020 | 12:00 Uhr | Uta Helkenberg

HLP: Sport- und Veranlagungsprüfungen abgesagt

Keine Prüfungen für Hengste bis Ende April

Warendorf (fn-press). Aufgrund der Coronavirus-Situation wurde die für das kommende Wochenende, 20. bis 22. März, geplante Sportprüfung für Hengste abgesagt. Dies gilt ebenso für alle anstehenden Hengstleistungsprüfungen bis einschließlich 30. April, also auch für die 14-tägigen Veranlagungsprüfungen.

Die bereits eingezogenen Gebühren für die Sportprüfung in München-Riem werden den Anmeldern vollständig zurückerstattet. „ Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zum aktuellen Zeitpunkt noch keine konkreten Informationen zu Ersatzterminen und möglichen Sonderregelungen in Bezug auf den Eintrag in das Hengstbuch I geben können. Hierzu stehen wir mit den Zuchtverbänden und Prüfungsstationen in Kontakt. Sobald die Situation reell eingeschätzt werden kann, werden wir Sie umgehend über das weitere Vorgehen informieren“, erklärt Dr. Klaus Miesner, Geschäftsführer des Bereichs Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Die Auswirkungen des Coronavirus erschüttern Vereine, Betriebe, Pferdehalter-, -sportler und -züchter sowie Turnierveranstalter bis ins Mark und treffen sie mit besonderer Härte. Im Sonderbereich Corona auf www.pferd-aktuell.de/coronavirus hat die FN sind zahlreiche Informationen rund um das Thema Corona zusammengetragen. Aufgrund der Dynamik dieser Situation ergeben sich jedoch täglich neue Fragen. Hilfreich sind daher auch die Seiten der Gesundheitsministerien der einzelnen Bundesländer über aktuelle Erlässe und Sonderregelungen bezüglich des Coronavirus.

Stand: 16.03.2020