Deutsche Reiterliche Vereinigung
07.11.2021 | 21:45 Uhr | Uta Helkenberg

Pratoni del Vivaro: Sieg für Sandra Auffarth im CCI4*-L

Letzter Turniereinsatz für Bundestrainer Hans Melzer

Sandra Auffarth und Viamant du Matz gewinnen das CCI4*-L in Pratoni del Vivaro. Foto: privat

Pratoni del Vivaro/ITA (fn-press). Mit einem Start-Ziel-Sieg im italienischen Pratoni del Vivaro, Austragungsort der Weltmeisterschaften im kommenden Jahr, haben Sandra Auffarth (Ganderkesee) und ihr Olympiapferd Viamant du Matz die Saison 2021 beendet.

Sandra Auffarth und ihr zwölfjähriger Fuchswallach ließen mit einem Dressur- und Endergebnis von nur 27,5 Minuspunkten der Konkurrenz in der langen Vier-Sterne-Prüfung (CCI4*-L) keine Chance. Zweiter wurde der Franzose Maxim Livio mit Carouzo Bois Marotin mit 35,0 Minuspunkten, der dritte Platz ging an den Neuseeländer Tim Price mit Spartaco (35,5).

Neben Viamant du Matz hatte Sandra Auffarth auch Zweitpferd The Phantom oft he Opera mit nach Italien gebracht, schied nach einem Rumpler allerdings aus. „Der Kurs war sehr schwer, ein echter Vorgeschmack auf das kommende Jahr“, sagte Bundestrainer Hans Melzer. „Hier werden vor allem konditionell topfitte Pferde gefragt sein.“ Er selber wird dann allerdings nicht mehr im Trainerteam dabei sein. Nach rund 20 Jahren im Amt hört er zum Jahresende als Cheftrainer auf. „Ich habe mich aber riesig gefreut, bei meinem letzten Turnier nochmal einen Sieger zu haben und die Deutschland-Hymne zu hören“, sagte er.

Hier geht es zu den Ergebnissen

Stand: 07.11.2021