Deutsche Reiterliche Vereinigung
28.05.2024 | 12:40 Uhr | fn-press

Gustav-Rau-Medaille für Heinrich Hünnekes

Ehrung  für Heinrich Hünnekes (Mitte). Foto (c) ZfdP/Volker Hagemeister

Wurde in Dillenburg mit der Gustav-Rau-Medaille in Bronze ausgezeichnet: Heinrich Hünnekes (Mitte). Foto (c)ZfdP/Volker Hagemeister

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Zuchtverbandes für Deutsche Pferde (ZfdP) in Dillenburg ist Heinrich Hünnekes aus Grefrath mit der Gustav-Rau-Medaillen in Bronze der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) für sein beispielhaftes Ehrenamt ausgezeichnet worden. Überreicht wurde die Auszeichnung vom ZfdP-Vorstand Andre Hascher, Klaus Rabensteiner, Dunja Junker und Fiona Domdey. Die Laudatio hielt Claus Schridde.

Heinrich Hünnekes (79) engagiert sich seit 36 Jahren ehrenamtlich im Zuchtverband für deutsche Pferde. Bereits 1988 wurde der erfolgreiche Züchter und Hengsthalter Mitglied im Verband und wirkt bis heute in verschiedenen Gremien und Arbeitsgruppen mit. „Er ist das, was man eine rheinische Frohnatur nennt, definitiv nicht auf den Mund gefallen, hat einen mitunter hintergründigen Humor, vertritt seinen Standpunkt und scheut dabei auch deutliche Worte nicht“, hieß es in der Laudatio. Als langjähriges Vorstandsmitglied seit 2007, aktuell seit 2011 Landesgruppen-Vorsitzender in Nordrhein-Westfalen und seit 2022 Beiratsvorsitzender ist Hünnekes sattel- und kapitelfest in allen Satzungsfragen. Seit 1992 ist er zudem in der ZfdP-Körkommission aktiv und brachte auch dort seine Stärken voll zum Einsatz: fachkompetent, kritisch, aber auch im hohen Maße begeisterungsfähig, gebildet, unterhaltsam und immer lösungsorientiert.

Zu Hünnekes züchterischem und ehrenamtlichem Lebenswerk darüber hinaus auch die Gründung und Führung der IG Shetland und der Deutschen Partbred Shetland Pony Union. Wie kaum ein Zweiter kann er in der deutschen Shetland-Ponyzucht mit einem breiten Wissens- und Erfahrungsschatz aufwarten. fn-press/Hb/ZfdP

Stand: 01.06.2024