Deutsche Reiterliche Vereinigung
03.11.2022 | 08:55 Uhr | Eva Borg

7. Süddeutsches Fahrsportforum 2023

Vorträge und Workshops für Fahrsport-Interessierte

Fahrsport-Forum - Foto: privat

Das Fahrsport-Forum beinhaltet immer Vorträge und Workshops und richtet sich an Fahrsport-Interessierte, Richter und Parcourschefs. Foto: privat

Gernsheim (fn-press). Nach dem großen Erfolg der vorherigen Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern an zwei Tagen, findet am 28. und 29. Januar das 7. Süddeutsche Fahrsportforum statt. Der Veranstaltungsort ist dieses Mal in Hessen: Der theoretische Teil ist in der Stadthalle in Gernsheim, die Praxisvorführungen sind auf der Reitanlage Brodhecker in Riedstadt. Nachdem das Fahrsportforum 2022 ausfallen musste, werden auch 2023 wieder unterschiedliche Themen für spezielle Zielgruppen angeboten. So gibt es Vorträge und Workshops, zum Teil gezielt für Richter oder Parcourschefs, zum Teil aber auch für alle Fahrsportinteressierten, die dann je nach Interesse besucht werden können.

Auf dem Programm steht unter anderem eine Infoveranstaltung zum Kutschenführerschein B für „gewerbliche Fahrer und Fahrerinnen“. Fritz Otto-Erley, stellvertretender Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) und Koordinator Fahren, gibt einen Rückblick auf die nationale und internationale Fahrsportsaison 2022 und zugleich einen Ausblick auf das Jahr 2023. Außerdem stellt Fritz Otto-Erley gemeinsam mit Cheftrainer Karl-Heinz Geiger die Neuerungen im internationalen Regelwerk der FEI vor. Der Bundestrainer „Jugend“ Dieter Lauterbach macht unter anderem eine Praxisvorführungen zum Thema „Fahrpferde unter dem Sattel“. Es gibt Vorträge zu Themen wie Impfungen beim Pferd, Versicherungen, Fahrabzeichen und zur DOKR-Trainerakademie. Die erfolgreichen Teilnehmer der vergangenen Jugend-Europameisterschaften Lisa Tischer, Leon Reinhard und Anne Unzeitig geben einen Einblick in ihren „Weg zum Erfolg“. Anne Unzeitig gehörte außerdem in diesem Jahr zur erfolgreichen deutschen Einspänner-Mannschaft, die Bronze bei der Weltmeisterschaft gewonnen hat. „Außerdem werden wir die Gesamtentwicklung und entsprechende Unterstützungs-Aktivitäten für den durch Corona arg gebeutelten Fahrsport in Deutschland diskutieren“, erklärt Fritz Otto-Erley.

„Wir freuen uns sehr, dass sich das Fahrsport-Forum zu einem festen Termin für Richter, Parcourschefs, Trainer, Kaderfahrer, Veranstalter und interessierte Fahrsportler aus Sport und Freizeit etabliert hat und immer wieder auf sehr großes Interesse stößt“, erklärt Bundestrainer Karl-Heinz Geiger, der 2011 das erste Fahrsportforum mit initiiert hat und auch dieses Mal gemeinsam mit seinem Bundestrainer-Kollegen Dieter Lauterbach und Anja Weiß vom Pferdesportverband Hessen zum Organisationsteam gehört.

Ausrichter sind der Bayerische Reit- und Fahrverband, der Pferdesportverband Baden-Württemberg und der Pferdesportverband Hessen. Das 7. Süddeutsche Fahrsportforum wird bei der Teilnahme an beiden Tagen für Trainer-, Richter- und Parcourschef-Fortbildungen anerkannt. Die Kosten pro Tag und Teilnehmer belaufen sich auf 20 Euro bei Online-Anmeldung bis zum 20. Januar unter www.psv-hessen.de/fahrsportforum23. An der Tageskasse kostet der Eintritt 25 Euro pro Person pro Tag. 

Stand: 03.11.2022