Deutsche Reiterliche Vereinigung
27.01.2024 | 12:00 Uhr | fn-press

Wellington: Vierter Sieg für Felicitas Hendricks

23-Jährige dominiert die Turniere des Global Dressage Festivals in Florida

Felicitas Hendricks mit Drombusch Archivfoto: Stefan Lafrentz

Erfolgreiche Wochen in Florida verlebt Felicitas Hendrick mit dem Oldenburger Drombusch OLD. Vier Siege schlugen bereits zu Buche. Archivfoto (c) Stefan Lafrentz

Felicitas Hendricks (Hagen a.T.W.) ist der Shooting Star in Wellington. Die 23-jährige Schülerin von Christoph Koschel sicherte sich bei vier Starts viermal mit ihrem Oldenburger Wallach Drombusch den Sieg.

Der 13 Jahre als Destano-Dimaggio-Sohn Drombusch und seine Reiterin Felicitas Hendrix hatten schon Mitte Januar in Wellington mit einem Doppelerfolg im Grand Prix und in der Weltcup-Kür auf sich aufmerksam gemacht. Nun gelang beim dritten CDI des Global Dressage-Festivals erneut der Sieg, zunächst im Grand Prix mit 72,475 Prozent. In der Kür setzten vier der fünf Richter das Paar an die erste Stelle. Mit 78,79 Prozent übertraf die junge Frau sogar noch ein wenig ihr Kürergebnis des ersten Turnierwochenendes in Florida. Bei den künstlerischen Noten erhielt das Paar sogar mehrfach die 9,0, unter anderem für Choreographie, Musik und Interpretation der Musik.

Auf den Plätzen zwei und drei behaupteten sich zwei Reiterinnen aus Schweden. Tinne Vilhelmson Silfvén erzielte mit dem Holsteiner Wallach Devanto (v. De Chirico-Lorentin) 77,11 Prozent. Caroline Darcourt und der Holsteiner Lord Django (v. Stalypso-Londonderry) wurden mit 76,89 Prozent bewertet. Insgesamt gingen in der Kür neun Paare an den Start.

Die Turnierserie in Florida, die insgesamt sieben CDI umfasst, endet am 31. März. fn-press / hen

 

Stand: 27.01.2024