Deutsche Reiterliche Vereinigung
10.06.2022 | 16:30 Uhr | Julia Basic

DM Balve: Auftaktsieg für Dorothee Schneider und Showtime FRH

Isabell Werth und DSP Quantaz im Grand Prix auf Platz zwei

Dorothee Schneider und Showtime FRH. Foto: Stefan Lafrentz

Balve (fn-press). Showtime ist zurück – und wie! Der Hannoveraner Wallach siegte mit seiner Reiterin Dorothee Schneider im Grand Prix. Dies war die Auftaktprüfung der Deutschen Dressur-Meisterschaften im Rahmen des Longines Balve Optimum. Das Paar aus Framersheim erreichte 82.360 Prozent, eine neue persönliche Bestleistung im Grand Prix. Rang zwei belegte Isabell Werth (Rheinberg) mit DSP Quantaz. Auch diese beiden knackten die 80-Prozent-Marke (80.160 Prozent). Ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung erreichten Frederic Wandres (Hagen a.T.W.) und Duke of Britain FRH mit 78.020 Prozent.

„Das war ein unglaublicher Ritt und ich bin emotional – im positiven Sinne – etwas angekratzt“, sagte Dorothee Schneider und die Freude über die tolle Leistung ihres Pferdes war ihr anzusehen. Seit den Olympischen Spielen in Tokio war Showtime FRH (von Sandro Hit – Rotspon) auf keinem Turnier mehr gestartet, denn er war nicht zu 100 Prozent fit. Dass dies nun wieder der Fall ist, bewies der 16-jährige Wallach eindrucksvoll im Balver Viereck. Für die Passage zückten die Richter mehrfach die Höchstnote zehn. „Dieses Pferd gibt mir einfach ein unglaubliches Gefühl und ich merke, dass er sich wohlfühlt. Und wenn er sich wohlfühlt, dann ist er sowas von motiviert und bei mir, dass ich es einfach nur genieße, mit Showtime in dieses tolle Viereck einreiten zu können“, schwärmte Schneider, die den Braunen reitet, seit er drei Jahre alt war. Zusammen haben die beiden zwei Team-Goldmedaillen bei Olympischen Spielen gewonnen, außerdem Team-Gold und zweimal Einzel-Silber bei den Europameisterschaften 2019. Auch in Balve waren die beiden schon erfolgreich unterwegs: Unter anderem wurden sie 2016 Deutsche Meister in der Kür und 2019 im Special. Umso emotionaler war es für Dorothee Schneider, dass ihr Showtime so erfolgreich auf die große Bühne zurückgekehrt ist.

Groß war die Freude auch auf den weiteren Plätzen. Isabell Werth belegte nicht nur mit Quantaz Rang zwei, sondern auch noch mit Emilio Rang vier (76.5 Prozent). Dahinter reihte sich Ingrid Klimke (Münster) mit Franziskus ein (75.040 Prozent). Seine konstant gute Form bewies einmal mehr der drittplatzierte Duke of Britain FRH. Der Hannoveraner Wallach stand mit seinem Reiter Frederic Wandres auf der Longlist für die Olympischen Spiele und Europameisterschaften 2021. In Balve demonstrierte das Paar, dass es auch bei der Nominierung des deutschen Teams für die diesjährige Weltmeisterschaft ein Wörtchen mitreden will. jbc

Die erste Medaillenentscheidung bei den Dressurreiter*innen fällt in Balve am Samstag im Grand Prix Special ab 10.30 Uhr. In der Grand Prix Kür am Sonntag ab 11 Uhr wird ein zweiter Medaillensatz vergeben. Alle Prüfungen werden auf www.clipmyhorse.tv übertragen.

Die Starter*innen- und Ergebnislisten sind hier zu finden: https://results.hippodata.de/2022/2138/html/de/hippodata/index.html

Stand: 10.06.2022