Deutsche Reiterliche Vereinigung
11.05.2013 | 15:00 Uhr | fn-press

CSI***/CDI***** München: Mario Stevens siegt im Springchampionat

Victoria Max-Theurer im B-Finale der Masters-Tour siegreich

München (fn-press). Auch der dritte Tag des Internationalen Spring- und Dressurturniers in München sah in der Hauptspringprüfung, dem Springchampionat von München, einen deutschen Sieger. Mit seiner Oldenburger Stute Quamina (v. Quidam´s Rubin) ließ Mario Stevens (Molbergen) seinen Mitbewerben keine Chance und sicherte sich die Prüfung mit einer Nullrunde in 39,26 Sekunden. Auf Platz zwei folgte knapp dahinter Gert Jan Bruggink (Niederlande) mit Andrea (null Strafpunkte in 39,83 Sekunden). Dritter wurde Werner Muff (Schweiz) mit Never Last (null Strafpunkte 41,32 Sekunden).

Im Grand Prix Special, zugleich das B-Finale der Masters-Tour auf Fünf-Sterne-Niveau, setzte Victoria Max-Theurer (Österreich) ihre gute Form des Vortages fort und sicherte sich die Prüfung mit der Hannoveraner-Stute Blinde Date (v. Breitling W) mit einem Ergebnis von 74,458 Prozent. Platz zwei holte sich etwas überraschend Concalo Carvalho (Portugal) mit Rubi (71,417 Prozent). Dritte wurde die Dänin Lisbeth Seierskilde mit Jonstrupgärdens Raneur mit 69,417 Prozent.

Beste deutsche Teilnehmerin war Dorothee Schneider (Framersheim). Die Gewinnerin der Mannschaftssilbermedaille der Olympischen Spiele von London erzielte mit dem Westfalen Forward Looking (v. Fidermark) 69,146 Prozent und damit Platz vier. Auf den Plätzen sechs und sieben folgten Uta Gräf (Kirchheimbolanden) mit Le Noir (68,354 Prozent) und Matthias Kempkes (Münsing) mit Riccoletto (67,979 Prozent).

Stand: 11.05.2013