Informationen zum Coronavirus für den Pferdesport
R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

12.03.2020 | 10:08 Uhr | Uta Helkenberg

"Freizeitpferdechampionat" 2020 findet in Hannover statt

Süddeutsches Championat wieder in München

Hannover (fn-press). Neuer Standort – neuer Termin: das Bundesweite Championat des Freizeitpferdes/-ponys findet in diesem Jahr am 26. September im Reiterstadion Hannover statt, eingebettet in ein WBO-Turnier des Reitvereins Hannover mit Reiter-, Spring- und Dressurwettbewerben gemäß Wettbewerbs-Ordnung (WBO). Alternativ bietet sich interessierten Reitern bereits am 27. Juli die Gelegenheit zur Teilnahme am Süddeutschen Championat des Freizeitpferdes/-ponys auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem.

Seit vielen Jahren war die Verdiana in Verden Austragungsort des bundesweiten Freizeitpferdechampionats. Wegen des Umbaus des Verdener Stadion- und Rennbahngeländes fällt die Verdiana in diesem Jahr allerdings aus. „Wir freuen uns sehr, mit Hannover eine attraktive Alternative zu unserem Wunschtermin gefunden zu haben“, sagt Annette von Hartmann von der Abteilung Vereine, Umwelt, Breitensport, Betriebe der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Wie im vergangenen Jahr wird sich die FN nicht nur am Bundesweiten Championat, sondern auch wieder organisatorisch am identisch konzipierten Süddeutschen Championat beteiligen.

Wie schon in den letzten Jahren treten bei beiden Veranstaltungen die Teilnehmer in zwei Gruppen an: in einer für vier- bis siebenjährige Nachwuchspferde und -ponys aller Rassen aus deutscher Zucht und in einer für alle Altersklassen und Rassen offenen Abteilung. „Der Wettbewerb war neben dem Test auf vielseitige Freizeitnutzung schon immer auch ein attraktives Angebot für einige Stuten- und Hengstbesitzer, da dieser Wettbewerb bei einigen Rassen als Hengst- beziehungsweise Stutenleistungsprüfung anerkennt werden kann“, erklärt Dr. Teresa Dohms-Warnecke, stellvertretende Geschäftsführerin des FN-Bereich Zucht. 

Zu bewältigen sind für alle fünf Teil-Wettbewerbe: Rittigkeits-Wettbewerb, Fremdreiter-Test, Grundgangartenüberprüfung und Verhalten in der Gruppe, Geländeparcours mit einzelnen kleinen Hindernissen und einer Wasserstelle sowie ein Gehorsamsparcours. Die Teilwettbewerbe werden nicht einzeln, sondern nur in Kombination bewertet. Die Teilnehmerzahl ist wie in den Vorjahren auf 50 Paare insgesamt begrenzt.

Ausführliche Informationen und demnächst auch die Ausschreibung gibt es unter www.pferd-aktuell.de/freizeitpferdechampionat zu finden.

Pikeur

Die neue Kollektion entdecken!

Die neue Frühjahr-/ Sommer-Kollektion 2020 von Pikeur ist da.

Jetzt entdecken!