Informationen zum Coronavirus für den Pferdesport
R+V Allgemeine Versicherung AG - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop Tickets für Veranstaltungen sowie Broschüren, Formulare und Verträge zu bestellen und sich in der Ausbilderbörse einzutragen.

20.05.2020 | 17:00 Uhr | Uta Helkenberg

Ellis bester Teilnehmer an "Corona-HLP"

In Adelheidsdorf fand unter Auflagen eine 14-tägige Veranlagungsprüfung statt

Celle (fn-press). In Adelheidsdorf haben 19 Junghengste ihre 14-tägige Veranlagungsprüfung absolviert - unter Ausnahmebedingungen. „Alle Beteiligten haben sich vorbildlich an die Hygiene- und Abstandsauflagen gehalten, so dass es ein sehr unkomplizierter und für alle entspannter Prüfungsdurchgang war, inklusive der Anlieferung und Abholung der Hengste. Man hatte den Eindruck, dass sich alle gefreut haben, dass die Veranlagungsprüfung überhaupt stattfinden konnte. Daher waren alle auch sehr verständnisvoll und haben sich entsprechend verhalten“, sagte Vicky Laufkötter, zuständige Mitarbeiterin der Abteilung Zucht der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

Das beste Ergebnis erzielte der braune Escolar-Sohn Ellis. Der von Walter Droege (Düsseldorf) aus einer Dimaggio – Florestan-Mutter gezogene Hengst erzielte nicht nur die beste dressurbetonte Endnote von 9,09, sondern war auch mit einer Gesamtendnote von 8,5 der beste Absolvent dieser Prüfung. Der braune Westfale, der von Johann Hinnemann aus Voerde angemeldet wurde, schnitt nicht nur für die Grundgangarten (Trab 8,5, Galopp 9,5, Schritt 9,0), sondern auch in Charakter, Leistungsbereitschaft und Rittigkeit mit „Sehr gut“ ab.

Gleich zwei Hengste erzielten die 8,87 als höchste springbetonte Endnote dieses Prüfungsdurchgangs: ein Oldenburger Sportpferd von Diamant de Quidam – Casco, ausgestellt von Wilhelm Rüscher-Konermann (Greven) sowie der großrahmige Chellci Orange L von Cicero Z - Chellano Z aus dem Stall von Kai Ligges in Herbern.

Als komplettester Hengst erwies sich der Hannoveraner Lord Legend, ein Sohn des Libertad – Baroncelli. Der von Henrik Brinkmann (Marl) ausgestellte Prämienhengst der Körung 2019 in Redefin erzielte eine gewichtete dressurbetonte Endnote von 8,25 sowie eine springbetonte Endnote von 8,15. Insgesamt errechnete sich daraus eine Gesamtnote von 8,30 für den Dunkelbraunen. 

Alle Ergebnisse sowie den Katalog gibt es unter www.hengstleistungspruefung.de.

Pikeur

Die neue Kollektion entdecken!

Die neue Frühjahr-/ Sommer-Kollektion 2020 von Pikeur ist da.

Jetzt entdecken!