AGCO GmbH - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

19.08.2015 | 12:00 Uhr | Uta Helkenberg

Dritter WM-Sieg für Holsteiner Jungzüchter

Deutsche Jungzüchter dominieren Weltmeisterschaft in England

Hartpury/GBR (fn-press). Für die deutschen Jungzüchter waren die „WBFSH-World Championships for International Young Breeders“ auch 2015 wieder ein voller Erfolg. Alle zwei Jahre richtet die World Breeding Federation for Sport Horses (WBFSH) eine solche Meisterschaft aus, bei der der Züchternachwuchs in den Einzeldisziplinen Theorie, Exterieurbeurteilung, Bewertung des Freispringens und Mustern gegeneinander antritt. In diesem Jahr fand die WM auf der Anlage des britischen Hartpury Colleges statt. Am Ende lagen acht deutsche Zuchtverbände unter den ersten Zehn. Das Holsteiner Team gewann bereits zum dritten Mal den Titel – vor den Mannschaften vom Hannoveraner Verband und dem Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt.

Insgesamt gingen 21 Verbände aus neun Ländern – Belgien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Schweden, Dänemark, Slowenien, Kanada und Deutschland – an den Start. Die deutschen Farben vertraten Mannschaften der Zuchtverbände Baden-Württemberg, Brandenburg-Anhalt, Hannover, Holstein, Oldenburg, Rheinland, Sachsen-Thüringen, Zweibrücken, Bayern, Trakehner und Westfalen. Am Ende lagen die Holsteiner (Jos Gerrit Muffels, Tjark Roll, Jana Ehlers und Johanna Boysen) mit 2088,7 Punkten vor dem Team der Hannoveraner mit 2055,8 Punkten und dem Team aus Brandenburg-Anhalt mit 2048,6 Punkten. Platz vier ging an Baden-Württemberg, Platz fünf an Sachsen-Thüringen und Platz sechs an Westfalen. Das Team der Trakehner platzierte sich auf dem Rang zehn.

„Schon vor zwei Jahren in Schweden haben wir uns riesig über den Sieg in Folge gefreut. Das wir diesen Erfolg auch jetzt wieder erreichen konnten ist unfassbar“, freute sich Inken Gräfin von Platen-Hallermund über den Holsteiner Erfolg. Die ehemals erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin ist nicht nur Präsidentin der internationalen Jungzüchtervereinigung, sondern auch Teamführerin der Holsteiner Jungzüchter. In Hartpury konnten sich ihre Mannschaften sowohl in der Altersklasse I (16- bis 19-Jährige) gegen die Hannoveraner und das Team aus Baden-Württemberg, als auch in der Altersklasse II (20- bis 25-Jährige) durchsetzen. Hier landeten die Jungzüchter aus Brandenburg-Anhalt auf Rang zwei. Platz drei ging an Sachsen-Thüringen.

In der Einzelwertung hatte in der Altersklasse I mit 66 Teilnehmern der Hannoveraner Verband mit Vanessa Feuerstein die Nase vorn. Die Einzelwertung der Altersklasse II mit 75 Teilnehmern wurde vom Holsteiner Tjark Roll gewonnen, der auch Einzelweltmeister über alle Altersklassen hinweg wurde. Sein Teamkollegin Jana Ehlers wurde Dritte. Die Silbermedaille in der Gesamtwertung ging an Stephan Haarhoff aus dem Rheinland. Caroline Winkel/Hb

Festhallen Turnier Frankfurt auf ClipMyHorse.TV

Festhallen Turnier Frankfurt auf ClipMyHorse.TV

Das Festhallen Turnier vom 13. bis 16. Dezember 2018 in Frankfurt live und in der Mediathek auf ClipMyhorse.TV

Hier direkt ansehen....

Equitana 2019

Den Pferdesport in allen Facetten erleben - auf der Weltmesse des Pferdesports. Jetzt Messetickets sichern für die Equitana 2019 in Essen!