Deutsche Kreditbank AG (DKB) - Hauptsponsor der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. (FN) - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Deutsche Reiterliche Vereinigung - Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht, Foto: FN-Archiv

Anmelden

Melden Sie sich an, um im FN-Shop zu bestellen oder die vielen Vorteile einer Persönlichen Mitgliedschaft zu nutzen.

03.08.2018 | 22:15 Uhr | Daniel Kaier

EM Kaposvár: Doppelführung im Pas-de-Deux

Kähler und Kögl steigen mit souveränem Sieg ins Turnier ein / Einzelvoltigierer nach Kür ebenfalls in Führung

Kaposvár (fn-press). Auch der zweite Tag der Junioren-Europameisterschaften im ungarischen Kaposvár verlief aus deutscher Sicht sehr erfreulich für die Voltigierer von Bundestrainerin Ulla Ramge (Warendorf) und Disziplintrainer Kai Vorberg (Sassenberg). Beide Pas-de-Deux liegen nach dem ersten Kürdurchgang in Führung. Im Einzel schob sich Fabienne Nitkowski (Hamminkeln) an die Spitze. Bei den Herren geht Gregor Klehe als Führender ins Finale.

Für Ronja Kähler und Julian Kögl hätte der erste Umlauf in der Pannon Equestrian Academy kaum besser laufen können. Die 15-Jährige von der VRG Schäferhof und der 17-Jährige vom Reitclub Grunewald (Landesverband Berlin-Brandenburg) waren heute eine Klasse für sich. Mit ihrem Pferd Daytona und Longenführer Lars Hansen kassierten die amtierenden Vize-Weltmeister reihenweise Höchstnoten und in der Artistik-Wertung sogar einmal eine 9,39. Im Gesamtergebnis kamen so 8,656 Punkte zusammen. Damit liegen die Vertreter des Bundesadlers ganz klar auf Gold-Kurs. Auch der zweite Platz ist aktuell fest in deutscher Hand. Diana Harwardt und Peter Künne vom Reitverein Integration aus Bernau (bei Berlin) verbuchten in ihrem ersten Durchgang mit ihrem Pferd Sir Laulau und Longenführer Hendrik Falk eine Wertung von 7,79 Punkten. Damit verwiesen sie die Schweizerinnen Anja Schneider und Louisa Ryf auf Platz drei (7,427).

Den Tagessieg bei den U18-Herren holte sich heute Jannik Liersch mit seinem Pferd Adlon und Longenführer Alexander Hartl. Der Voltigierer aus Ingelsberg hatte nach der Pflicht auf Platz vier gelegen, schob sich aber mit der Höchstwertung von 8,178 Punkten im Gesamtranking (7,901) auf den Bronzerang vor. Sein Mannschaftskollege Gregor Kleke kam in seiner Kür aufgrund eines unfreiwilligen Abgangs zwar „nur“ auf 7,986 Punkte, bleibt im Gesamtranking mit 8,011 Punkten aber weiter in Führung. Damit geht der 17-jährige amtierende Vize-Weltmeister als Führender in das Finale der Top 15. Platz zwei in der Kür und im aktuellen Gesamtranking erkämpfte sich der Franzose Theo Gardies. Philipp Stippel vom Pferdesportverein Haus Getter (Westfalen) rutsche heute auf Platz fünf ab (7,493).

Auch die Führende bei den Damen konnte ihren Platz nicht halten. Mit 7,937 Punten auf ihre Kür mit San Zero und Longenführerin Marion Schulze rutschte Alina Roß aus Userin (Mecklenburg-Vorpommern) auf Platz zwei in der Gesamtwertung ab. Die 17-Jährige steht bei 8,049 Punkten. Der deutliche Tagessieg ging heute an Fabienne Nitkowski. Die 17-jährige Championats-Debütantin kassierte mit Dantez und Longenführerin Iris Schulten starke 8,3 Punkte – und damit die Höchstnote aller Einzelvoltigierer des Tages. Damit geht die Rheinländerin mit gesamt 8,105 Punkten in das Finale. Mara Xander aus Nordheim rangiert mit 7,674 Punkten auf Platz vier – und hat damit nur 0,002 Zähler Abstand auf den Bronzerang, den aktuell die Schweizerin Samira Garius einnimmt.

Der morgige dritte EM-Wettkampftag wird um 10.10 Uhr mit der zweiten Pflichtrunde der Damen eingeleitet. Ab 11.10 uhr folgen die Männer. Um 15.30 starten die Teams in ihre erste Kür-Runde.
 

CHI Donaueschingen auf ClipMyHorse.TV

CHI Donaueschingen auf ClipMyHorse.TV

Die 62. Auflage des Int. S.D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier vom 16.-19. August 2018 wird zum echten Reitsport-Mekka. Alle Prüfungen vom Wochenende LIVE und im Archiv auf ClipMyHorse.TV!

Jetzt ansehen!

Waldhausen

Bereits über 40 Jahre kooperiert Waldhausen als DOKR- Ausstatter für die Sportpferde der deutschen Mannschaft mit den erfolgreichsten Spitzensportlern des Reitsports. 

mehr Informationen.